Nörvenich - Nörvenich: "Echte Fründe" rocken die Neffeltalhalle

Nörvenich: "Echte Fründe" rocken die Neffeltalhalle

Von: kte
Letzte Aktualisierung:
9279963.jpg
Die Coverband „Schlagermafia“ begeisterte in Nörvenich. Foto: kte

Nörvenich. „Das ist sensationell. Die Nörvenicher Männer hören noch etwas besser zu als die Frauen“, lachte Pressesprecherin Ute Meyer am Rande der Nörvenicher Herrensitzung. Und tatsächlich, Nörvenichs Männer sind – ganz entgegen des allgemein bekannten Klischees – aufmerksamer als das weibliche Geschlecht. Selbst längere Witze stellten am Samstag kein Problem für das Publikum dar.

Das Programm der Herrensitzung der KG „Fidele Jonge“ hatte einiges zu bieten. Bauchredner Gérard mit seinen Puppen Dino und Freddy, die „Dance Stars“, die Kölner Garde „Luftflotte“, die Coverband „Echte Fründe“ und Trompeten-Entertainer Bruce Kapusta traten bereits in der Vorwoche bei der Damensitzung auf und genossen sichtlich, noch einmal die Atmosphäre in der großen Neffeltalhalle miterleben zu dürfen.

„Die ‚Echte Fründe‘ haben den Saal gerockt – nach unzähligen Auftritten haben sie fast schon eine familiäre Beziehung zu unserem Publikum aufgebaut. Bruce Kapusta musste nach seinem Programm eine Zugabe nach der anderen gegeben und die Kölner Luftflotte hat Power und Freude in den Sitzungssaal gebracht“, strahlte Meyer über das erneute Engagement der karnevalistischen Kräfte.

Mit der Ehrengarde der Stadt Köln, Büttenredner „Tulpenheini“, den „Knollebuuren“ aus dem benachbarten Blatzheim, dem Coverduo „Schlagermafia“, welches in Elvis-Outfits auftrat, der Showtanzgruppe Palm Beach Girls und den Erftstadt-Fanfaren überzeugten auch die weiteren Programmpunkte und alle Akteure werden wohl auch in Zukunft gern gesehene Gäste im närrischen Nörvenich sein. „Von Anfang bis Ende haben alle im Saal mitgemacht. Sie wollten feiern, das hat man gemerkt. Es war harmonisch und einfach schön wie der Karneval sein sollte“, zog Ute Meyer ein passendes Fazit.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert