Niederzier reagiert auf steigende Kreisumlage

Von: ja
Letzte Aktualisierung:
ndz_heuser2
Vereidigt: Der stellvertretende Bürgermeister Klaus-Peter Graß (l.) führte Hermann Heuser offiziell als hauptamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Niederzier ein und überreichte ihm die Amtskette. Foto: Abels

Düren. Als Reaktion auf die angekündigte Erhöhung der Kreis- und Jugendamtsumlage um gleich mehrere Prozentpunkte wird Niederziers Bürgermeister Hermann Heuser dem Gemeinderat vorschlagen, den kommunalen Haushalt erst nach dem 6. Mai zu verabschieden.

An diesem Tag soll abschließend über den Kreisetat entschieden werden.

Hintergrund der geplanten Verschiebung: Die Eckpunkte des Kreisetats entscheiden darüber, ob auch der Gemeinde Niederzier schon 2010 ein Haushaltsicherungskonzept droht. Das will Hermann Heuser aber nach Möglichkeit vermeiden, um den Handlungsspielraum des Rates nicht noch weiter einzuengen. Bleibt es jedoch bei der Erhöhung der Kreis- und Jugendamtsumlage in der angekündigten Höhe, gehe dies nicht ohne spürbare Steuererhöhungen, erklärte Heuser am Mittwoch auf Nachfrage. Das wäre die logische Konsequenz.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert