Düren - Niederauer Fußballjunioren holen Silber und Bronze

FuPa Freisteller Logo

Niederauer Fußballjunioren holen Silber und Bronze

Letzte Aktualisierung:
15064474.jpg
Erfolgreiche Niederauer Fußballjunioren in Dänemark. Die U 13 Mannschaft hole Silber, die U 15-Kicker die Bronzemedaille.

Düren. Nachdem die U 13 und U 15 als letzte beim Dana-Cup in Dänemark verbliebenen Mannschaften des FC Niederau ihr Viertelfinale für sich entscheiden konnten, ging es nur noch um die Farbe der Medaillen. Im Halbfinale traf die U 13 auf die Norweger Start IK und entschied das Spiel nach 0:1 Rückstand in einem hart umkämpften Spiel mit 2:1 in der Verlängerung für sich.

Die Tore für den FCN erzielten Jay Mbaybay und Boby Bossu. Damit erreichte der Jahrgang 2004 zum dritten Mal in Folge nach 2015 (1. Platz) und 2016 (2.Platz) das Endspiel des Dana-Cups. Das hat in der langjährigen Dana-Cup-Geschichte noch keine andere Mannschaft geschafft.

Die U 15 traf im deutschen Duell auf den Rhein-Hunsrück e.V. JFV. Allerdings musste sie sich hier in einem ebenfalls knappen und umkämpften Spiel mit 0:2 geschlagen geben und mit der Bronzemedaille vorlieb nehmen.

Das am Samstagmorgen ausgetragene Finalspiel der U 13 gestaltete sich spannend. Hatte in der ersten Hälfte noch Fyllingsdalen FK aus Norwegen die größeren Chancen, welche sie zum 1:0-Führungstreffer nutzten, so sah die zweite Hälfte ganz anders aus. Niederau erspielte sich viele hochkarätige Chancen, aber der Ball wollte nicht den Weg ins Tor finden. Mit dem Endstand von 1:0 für Fyllingsdalen wurde das Spiel abgepfiffen und Niederau in der anschließenden Siegerehrung der Pokal und die Silbermedaillen für den 2. Platz feierlich überreicht.

Der in diesem Jahr erstmalig vom Veranstalter ins Leben gerufene Dana Cup-Award ging an FCN-Jugendleiter Ingo Müller. Er wurde für die 32-Jährige Treue und Freundschaft des FCN zum Dana-Cup geehrt und dafür, dass er in jedem Jahr den Geist des Dana-Cups durch hervorragende Ergebnisse seiner Mannschaften weiterträgt.

Damit kehrte der FCN auch in diesem Jahr wieder erfolgreich nach Hause zurück. Selbst wenn nicht so viele Pokale und Medaillen im Gepäck der Niederauer sind wie im letzten Jahr, so haben sie dennoch Großes erreicht. Fünf Gruppensiege, zweimal Gruppenzweiter, alle Mannschaften in der A-Finalrunde, dreimal 9. Platz, einmal 5. Platz und dann noch Bronze und Silber.

Schwerer Unfall

Überschattet wurde die diesjährige Dana-Cup-Fahrt allerdings von dem schweren Unfall des Torhüters der U 17. Er wurde über den ADAC nach Deutschland geflogen, um im Klinikum Aachen weiterbehandelt zu werden. Er befindet sich auf dem Weg der Besserung wird aber sicherlich in der neuen Saison seiner Mannschaft in der U19-Mittelrheinliga lange Zeit fehlen.

Die Niederauer traten am Samstagabend mit dem Bus die Heimreise vom hohen Norden Dänemarks an und wurden auf dem großen Parkplatz in Niederau von den Eltern mit großem Applaus empfangen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert