Nideggener CDU zieht an einem Strang

Von: sis
Letzte Aktualisierung:

Nideggen. Die Nideggener Christdemokraten haben endgültig einen Schlussstrich nach dem Gerangel um den geeigneten Bürgermeisterkandidaten gezogen.

„Wir ziehen jetzt alle an einem Strang.”, sagte am Dienstag der Vorsitzende des Stadtverbandes, Albert Weimbs. Der Christdemokrat aus Embken hatte der Findungskommission angehört, die im Auftrag der Mehrheit des CDU-Vorstandes mit SPD, Unabhängigen und den Grünen Margit Göckemeyer als gemeinsame Bürgermeisterkandidatin auserkoren hatte.

Die aber fand bei den CDU-Delegierten keine Mehrheit und unterlag dem Unions-Fraktionsvorsitzenden aus Abenden, Walter Obladen. Der betonte am Dienstag nach der Sitzung des CDU-Vorstandes auch: „Es muss nicht nur, es wird auch Gültigkeit besitzen: In der Nideggener CDU ziehen jetzt alle an einem Strang.”

Im Vorstand hatten die führenden Christdemokraten „nach einer vernünftigen kurzen Diskussion” (Weimbs), in der auch „kritische Worte” (Obladen) gefallen waren, die Vergangenheit zu den Akten gelegt und „in dem klaren Bemühen um eine Einmütigkeit” (Weimbs) „den Blick nach vorne” (Obladen) gerichtet.

So konzentrierten sich die Vorstandsmitglieder auf die Aufstellung der Reserveliste, die von Walter Obladen angeführt wird. Während der Vorstand die Direktkandidaten, von den Ortsverbänden vorgeschlagen, zur Kenntnis nahm, dauerte die Aufstellung der Reserveliste länger.

Nur in einem Fall gab es eine Kampfabstimmung, in der die Frauen-Union den Kürzeren zog. Zwar erhielt der eine oder andere Kandidat mehr oder weniger Zustimmung, „aber es gab keine Abrechnung, der Vorstand hat alle Reservelistenkandidaten mit deutlichen Mehrheiten aufgestellt”, so Albert Weimbs.

Am Mittwoch, 18. Februar, haben nun die Delegierten das letzte Wort. Alle aktuellen CDU-Ratsmitglieder treten wieder an.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert