„Nichts ist so heiß” wie die Oldie-Night am Badesee

Von: sj
Letzte Aktualisierung:
oldienight-pussy
Nicht zum ersten Mal am Dürener Badesee zu Gast - und immer wieder gehört: Die Sängerin Toni Willé alias „Pussycat” Foto: Abels

Düren. Ihre gemeinsame Liebe zum guten alten Rock´n´Roll führte im Jahr 1973 zum Zusammenschluss der Bands „The Choice” und „The Golden Hammers” in Großbritannien.

Als „Showaddywaddy” feierte die Formation Erfolg um Erfolg - und die Welle der Begeisterung schwappte schnell auch nach Deutschland über. Am Samstag, 21. August, ist die britische Band zu Gast am Dürener Badesee, als Höhepunkt der sechsten Dürener Oldie-Night.

Unter dem Motto „Nur die Originale!” werden ab 18 Uhr „Pussycat”, „Middle of the Road” und „Showaddywaddy” auf der Bühne am See rocken, was das Zeug hält. Als erprobter Einheizer tritt die Gruppe „Stingray” auf.

„Nichts ist so heiß wie die Oldie-Night am Dürener Badesee”, rühren Richard Müllejans, Betriebsleiter des Dürener Service Betriebs (DSB), und Badesee-Gastronom Willi Wolff die Werbetrommel für die Veranstaltung. „Da es einige Unsicherheiten bei Ticketkäufern gibt, möchte ich noch einmal darauf hinweisen, dass die sogenannte Schlager-Party am See im vergangenen Jahr nicht vom Service Betrieb ausgerichtet wurde”, betont Müllejans.

Die Veranstaltung war jedoch ein Schlag ins Wasser, viele der angekündigten Stars traten nicht auf, es wurden Gerichtsprozesse um die Rückerstattung des Eintrittspreises geführt (wir berichteten). Müllejans: „Wir distanzieren uns ausdrücklich von dieser Schlager-Party, die von einem externen Veranstalter durchgeführt wurde.”

Bei allen Veranstaltungen des DSB gebe es für den Fall der Fälle eine „Geld-zurück-Garantie”. Die Organisatoren rechnen mit bis zu 2500 Besuchern. „Aus versicherungstechnischen Gründen ist es leider nicht erlaubt, eigene Stühle und Liegen mitzubringen”, erklärt Müllejans. Etwa 400 Sitze werden jedoch bereitgestellt.

Die Oldie-Night startet um 18 Uhr, der Einlass beginnt eine Stunde früher. Karten kosten zwischen 19,50 und 28 Euro und sind in der Geschäftsstelle unserer Zeitung in Düren, Markt 17, erhältlich.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert