Neujahrsturnier des TTC Schlich: Eine Frau setzt sich bei den Herren durch

Von: say
Letzte Aktualisierung:
13782387.jpg
Die Sieger und Platzierten der Herren-A-Einzel- und -Doppelkonkurrenz: Siegerin Miriam Jongen (Bildmitte) bekommt von ihrem Halbfinalgegner Christian Müller einen Siegeskuss.

Langerwehe. Das 34. Neujahrsturnier des DJK TTC Schlich in Langerwehe war für insgesamt 286 Teilnehmer in neun Konkurrenzen der Tischtennisturnier-Auftakt im Jahr 2017. Traditionell vor dem Start der Rückrunde gelegen, hatte die dreitägige Veranstaltung mit rund 35 Stunden reiner Spielzeit einige Neuheiten aufzubieten.

Zum ersten Mal entschieden sich die Schlicher für einen Spielball aus Plastik, der ab der Saison 2019/2020, den Ball aus Zelluloid komplett ablösen wird.

Neben dem Infotable, auf dem Spieler auf Monitoren ihre Ergebnisse und Turnierverläufe direkt verfolgen konnten, gab es parallel auch eine App für das Smartphone. Das größte Novum war aber der Sieger in der Herren-A-Konkurrenz – es war eine Gewinnerin. In der offenen Spielklasse gewann Miriam Jongen von der DJK Holzbüttgen.

Erfolg blieb bisher aus

Bereits in der Vergangenheit durften des Öfteren Frauen in der Herren-A-Konkurrenz mitspielen. Ein Erfolg blieb aber aus. Anders in diesem Jahr: Bevor Jongen das in diesem Jahr erhöhte Preisgeld auf 75 Euro in den Händen halten durfte, musste sie hart kämpfen. Im Halbfinale drehte die Regionalligaspielerin und Dritte der Westdeutschen Meisterschaft einen 0:2-Satzrückstand gegen Christian Müller (TTC Indeland Jülich), wehrte im vierten Abschnitt einen Matchball ab und siegte im fünften Satz mit 11:9. Im Finale folgte dann für Jongen ein 3:1-Erfolg über Ting Zhang aus Oidtweiler.

Tolle Resultate gab es auch für die Schlicher selbst zu verbuchen. Philipp Weigerle musste zwar in der Nacht auf Samstag um 3.30 Uhr seinem Finalgegner Markus Brüsseler (Alemannia Aachen) zum Sieg gratulieren. Ein zweiter Platz in der Herren-C-Klasse bei einem Teilnehmerfeld aus dem gesamten Westdeutschen Tischtennis Verband, kann sich aber sehen lassen. Ebenfalls Zweiter für den Ausrichter wurde Tobias Koch im Schüler-Doppel.

Trotz einer zufriedenstellenden Teilnehmerzahl ist der Trend erkennbar, dass aus der näheren Umgebung kaum Spieler teilnahmen. Im vergangenen Jahr nahmen 40 Spieler mehr an den drei Turniertagen teil. Vor allen Dingen aus dem Tischtenniskreis Düren fanden kaum Spieler den Weg nach Langerwehe. Die Sieger des Turniers im Überblick: Herren A: Einzel: 1. Miriam Jongen (DJK Holzbüttgen), 2. Ting Zhang (TTC Oidtweiler), 3. Andreas Hochhausen (TV Erkelenz). Doppel: 1. Egidio Brigante/Andreas Hochhausen (Erkelenz), 2. Roger Albrecht/Christian Müller (TTC Indeland Jülich).

Herren B: Einzel: 1. Max Gompper (Jülich), 2. Julius Elias (SuS Borussia Brand), 3. Muhammed Akar (Jülich). Doppel: 1. Maximilian Albracht/Tobias Verstappen (TTC Stolberg-Vicht/TB Ratingen), 2. Manfred Bongartz/Robert Cherek (TTF Füchse Myhl).

Herren C: Einzel: 1. Markus Brüsseler (Alemannia Aachen), 2. Philipp Weigerle (DJK TTC Schlich), 3. Wilfried Kolonko (Wermelskirchener TV). Doppel: 1. Ehsan Rehmann/Ulrich Michel (TV Brühl/TTV DJK Hürth), 2. Klaus Wildrath/David Krämer (TSV Kesternich).

Herren D: Einzel: 1. Stefan Kolodziej (TTC Windberg), 2. Dieter Mones (TuS Wetschewell), 3. Jannik Leifeld (Raspo Brand). Doppel: 1. Andre Nieblich/Dirk Raulf (VfB Kirchhellen/TTC Schiefbahn), 2. Andreas Hüppeler/Markus Withake (TTG Vogelsang).

Herren E: Einzel: 1. Michael Biedermann (ETG Recklinghausen), 2. Fabian Sneider (Borussia Mönchengladbach), 3. Sascha Waldmann (TTC Vernich). Doppel: 1. Radoslaw Pietrowiak/Zbigniew Luczynski (SG Essen/TTV BW Grevenbroich), 2. Lars Hertel/Thorsten Hertel (Bor. Mönchengladbach/TuS Mönchengladbach).

Herren F Einzel: 1. Ralf Goffart (1.FC Köln), 2. Marc Kösch (Falke Bergrath), 3. Dietmar Bullik (TTC Sindorf). Doppel: 1. Radoslaw Pietrowiak/Ralf Goffart (Essen/Köln), 2. Andreas Janster/Christian Weigel (SSV Golbach).

Schüler Einzel: 1. Moritz Beume (Jülich), 2. Nico Klünter (Novesia Neuss), 3. Ricardo Gillessen (Stolberg-Vicht) u. Kai Kinkartz (Alem. Aachen). Doppel: 1. Moritz Beume/Leon Wiesen (Jülich), 2. Nico Klünter/Tobias Koch (Neuss/Schlich).

Jungen Einzel: 1. Max Jöbges (Stolberg-Vicht), 2. Niklas Schnitzler, 3. Muhammed Akar (beide Jülich) u. Luca Feldeisen (TTC Unterbruch). Doppel: 1. Max Jöbges/Daniel Eberling (Stolberg/DJK Löwe Köln), 2. Luca Feldeisen/Jan Lethert (Unterbruch/Vernich).

Frauen:Einzel: 1. Petra Schoulen (TTC GW Fritzdorf), 2. Johanna Eikmeier (ESV Blau-Rot Bonn), 3. Anna Bley (TTC Brauweiler). Doppel: 1. Johanna Eikmeier/ Veronika Ludwig (Bonn), 2. Petra Schoulen/ Marion Wildrath (Fritzdorf/Germania Vossenack).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert