Neues Baugebiet in Gey auf 16.000 Quadratmetern

Von: fjs
Letzte Aktualisierung:
In Gey wird das Neubaugebiet e
In Gey wird das Neubaugebiet erschlossen. Foto. Schröder

Gey. „Dieses Baugebiet ist ein Sahnehäubchen”, sagte Axel Buch und strahlte mit der Frühlingssonne um die Wette.

Auch wenn der Bürgermeister der Gemeinde Hürtgenwald den Ausblick von der Eifelhöhe im Neubaugebiet „Thea-Paulus-Straße” in Gey mit dem „Siebengebirge” angab, aber die Sophienhöhe gemeint war, bleibt die Feststellung, dass das neue Wohngebiet mitten in der Natur und mit dem tollen Weitblick attraktiv ist.

Auf dem rund 16.000 Quadratmeter großen Gelände, das sowohl von der Eifel- als auch von der Feldstraße erreichbar ist, werden 20 Parzellen in Größenordnungen zwischen 450 und 700 Quadratmetern zur Bebauung mit freistehenden Einzelhäusern ausgewiesen. „Die aufgelockerte Bebauung wird zu einem ganz erheblichen Grünflächenanteil im Baugebiet beitragen”, ist Oliver Schmitz, Geschäftsführer der erschließenden Firma Gebig Immobilien- und Projektentwicklung GmbH mit Sitz in Köln, sicher.

Nach Abschluss der ersten Baustufe mit der Verlegung von Kanälen, den Hausanschlüssen und weiteren Versorgungsleitungen sowie der Baustraße rechnet Schmitz mit dem Bau der ersten Häuser für den Sommer dieses Jahres. Die gesamten Erschließungskosten trug die Gebig. Bisher sind das rund 1,5 Millionen Euro.

Bürgermeister Axel Buch erinnerte daran, „dass das Projekt mindestens zehnmal zu sterben drohte”. Heftige Bürgerproteste, Probleme mit dem Artenschutz bis hin zur Beseitigung von Bomben führten zu mehrfachen Umplanungen. Ortsvorsteher Helmut Rösseler erläuterte die Namensgebung für die Thea-Paulus-Straße.

Die im Dezember 2003 verstorbene Frau, deren Elternhaus nahe des Neubaugebietes liegt, hat gemeinsam mit Josef Köller die Geschichte ihres Heimatortes erforscht und niedergeschrieben. Für den Heimat-, Wander- und Verkehrsverein Gey-Straß und den Geschichtsverein Hürtgenwald Grund genug, ihr Andenken zu würdigen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert