Neue Bleikrone für den Pletzerturm

Von: bugi
Letzte Aktualisierung:
14477405.jpg
Der Pletzerturm präsentiert sich seit ein paar Tagen eingerüstet. Weil 2014 die Bleiabdeckungen am Turm und der Stadtmauer gestohlen wurden, konnte Wasser in das Mauerwerk eindringen. Foto: B. Giesen

Düren. Knapp 75 000 Euro nimmt die Stadt Düren derzeit in die Hand, um einen Schaden zu beheben, der bereits 2014 entstanden ist. Damals hatten Metalldiebe die Bleiabdeckungen an nahezu allen denkmalgeschützten Teilen der Stadtmauer inklusive Pletzerturm gestohlen.

Um zu verhindern, dass weiter Wasser ungeschützt in das Mauerwerk eindringen kann, wird am Pletzerturm das Gesims nun wieder mit Blei eingedeckt. Mitte Mai sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Am Spießenturm und dem Stadtmauerrest ist eine Abdichtung mit Bitumen und einer Mörtelschicht vorgesehen, die Stadtmauer am Stiftischen Gymnasium erhält eine Mauerabdeckung aus Mörtel. Hier sollen die Arbeiten Ende Juni abgeschlossen sein. Gleichzeitig wird die Gelegenheit genutzt, um lose Mauerwerksfugen zu sanieren.

Die Bleiabdeckung war erst 2014 zum Schutz der Denkmäler angebracht und kurz drauf gestohlen worden. Die Täter konnten nie ermittelt werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert