Düren - Neapco Europe kauft Dürener Tedrive-Werk

Neapco Europe kauft Dürener Tedrive-Werk

Von: Jörg Abels
Letzte Aktualisierung:

Düren. Am Ende ging dann alles doch schneller als erwartet: Der Dürener Automobilzulieferer Tedrive hat nach 18-monatiger Insolvenz einen neuen Besitzer.

In der Nacht zum Freitag hat Insolvenzverwalter Dr. Andreas Ringstmeier das Unternehmen mit Wirkung zum 1. Juli an die Europatochter des weltweit tätigen US-Konzerns Neapco verkauft.

Damit ist die noch Ende Mai in Aussicht gestellte Zwischenlösung mit der Gründung einer Übergangsgesellschaft vom Tisch. Über 700 Arbeitsplätze sind nach Angaben des Insolvenzverwalters langfristig gesichert.

„Ich war immer davon überzeugt, dass das Dürener Werk erhalten werden kann”, betont Ringstmeier in einem internen Schreiben an die Belegschaft, das der DZ vorliegt. „Allerdings haben wir einschneidende Maßnahmen ergreifen müssen, um die Wettbewerbsfähigkeit des Betriebs an die geänderten Marktbedingungen anzupassen.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert