Düren - Narrenzunft reist um die Welt und feiert, wie es ihr gefällt

Narrenzunft reist um die Welt und feiert, wie es ihr gefällt

Von: heb
Letzte Aktualisierung:
9383342.jpg
Ruth Wilms und Sarah Bovelett ließen mit ihrer Ballade die Narrenherzen höher schlagen. Foto: Hendrik Buch

Düren. Traditionell stellen die Karnevalisten der Narrenzunft ihr ureigenes Programm auf die Beine. Seit 25 Jahren angeführt von Karl-August Ploennes, wurde der Präsident erstmals von seinen neuen Vizepräsidenten Wolfgang Sieger und Christian Dicke unterstützt.

In diesem Jahr stand der Präsident als Kapitän auf der Bühne, welche aufwendig im Glanze eines Flughafenschalters hergerichtet war – ganz getreu dem Sessionsmotto: „Met de Narrenzunft öm de janze Welt, me fiere wie et ons jefällt.“

Jeweils acht Tanz- und Gesangsnummern sowie vier Redebeiträge aus den eigenen Reigen boten die Narren ihren Gästen am Samstag. Da blieb natürlich reichlich Lokalkolorit nicht aus. Erst nahmen die „Starfriseure der Dürener Prominenz“ das politische Geschehen rund um das Dauerthema Stadthalle und die Ampel Plus auseinander. Das Musik-Trio „Hämatömchen“ unternahm eine witzig-melodische Reise durch das Kreisgebiet. Auch für die Weltpolitik zeigte sich der Saal des Posthotels nicht zu klein. Passend zum Thema „Rund um die Welt“ nahm die Gesangsgruppe Bibbies vom Berliner Flughafen bis zur Kanzlerin das Geschehen auf den Arm.

Ganz klassisch kamen die Büttenreden daher. Der Präsident, seit 50 Jahren in der Bütt, überzeugte als „Ärme Papp“ mit seinen Pointen. Auch der „Liebhaber“ Hans Laskowski erntete viele Lacher. Im Zwiegespräch begeisterte das „Ehepaar“ Elke Sieger und Rolf Proenen mit ihrem Spiel mit dem Dialekt.

Das Kinder-Duo

Natürlich hatte die Narrenzunft auch tänzerisch ihr gesamtes Repertoire aufgefahren. Erst tanzte das Kinder-Duo Nele Ploennes und Pauline Sieger, dann ließ die weibliche Garde die Bühne beben. Auch Kindermariechen Pauline Sieger und Mariechen Sarah Bovelett sowie das Junioren-Tanzpaar Anna Sieger und Tobias Bovelett ernteten viel Beifall. Im zweiten Teil sorgten die Showgarde, die „Bayern“ des Männerballetts „Lachsschnecken“ und das Showballett mit seinem mottogetreuem „Tanz um die Welt“ für Furore.

Sängerisch begeisterte nicht nur der Präsident mit seinem diesjährigen Walzerlied „Wer deht höck met fiere“, auch die Songs der Mottogruppe und das „Sambalied“ von Rolf Proenen sorgten für Stimmung. Nach der Pause ließ erst das Gesangsduo Ruth Wilms und Sarah Bovelett rheinische Romantik aufkommen. Die Musik-Asse und zum Abschluss „Schnüss to go“ bereiteten den Narren mit bekannten Liedern des Karnevals reichlich Stimmung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert