Nächtliche Alkoholfahrt ohne Führerschein: Zwei Schwerverletzte

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Unfall Autopanne Panne Warndreieck Blaulicht Polizei Straße Foto: Patrick Seeger/dpa
Gegen den 29-jährigen Fahrer des Wagens wurde nach der Entnahme einer Blutprobe ein Strafverfahren eingeleitet. Symbolbild: dpa

Kreuzau. In der Nacht von Freitag auf Samstag sind bei einem Verkehrsunfall im Kreuzauer Ortsteil Drove zwei Menschen schwer verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilt, waren die Beamten gegen drei Uhr in der Nacht von Anwohnern alarmiert worden, die Unfallgeräusche gehört hatten. An der Einmündung der Landesstraße 250 in die L249 von Kreuzau nach Nideggen fanden die eintreffenden Polizisten einen stark beschädigten Wagen in einer Böschung.

Nach ersten Ermittlungen war der 29-jährige Fahrer aus Düren mit seinem Auto aus Thum kommend geradeaus über die L249 in die gegenüberliegende Böschung gefahren. Bei ihm und seinem 33-jährigen Beifahrer stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Außerdem war der Fahrer nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins.

Gegen ihn wurde nach der Entnahme einer Blutprobe ein Strafverfahren eingeleitet. Beide Männer wurden anschließend ins Krankenhaus eingeliefert. Der Gesamtschaden an Auto und Böschung wird von der Polizei auf etwa 13.000 Euro geschätzt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert