Düren - „Nacht der Musicals“: Mit Corsage und High Heels in der Arena

„Nacht der Musicals“: Mit Corsage und High Heels in der Arena

Von: mie
Letzte Aktualisierung:
13750413.jpg
Das Ensemble legte in der „Nacht der Musicals“ eine bunte Mischung für das Dürener Publikum auf die Bühne. Foto: Alina Miebach

Düren. Die „Nacht der Musicals“ hat am vergangenen Mittwoch viele Musical-Fans in die Arena Kreis Düren gelockt, um sich von weltbekannten Melodien aus internationalen Musicals und ausdrucksvollen Tanzeinlagen auf eine Weltreise zu begeben und hinleiten zu lassen.

Das ProgrammIn dem zweieinhalbstündigen Programm führten sechs internationale Stars der Szene das Dürener Publikum durch die Höhepunkte der Bühnenklassiker. Die Starsolisten begeisterten mit stimmungsvollen Balladen und rockigen Elementen. Abgesehen von den Klassikern „König der Löwen‘„ oder „Mamma Mia“ fanden auch aktuelle Shows wie Udo Lindenbergs „Hinter dem Horizont“ oder das kommende Musical „Frozen“ der Eiskönigin ihren Platz auf der Bühne.

Das Ensemble besteht aus Akteuren, die bereits in Musicals wie „Sister Act“, „The Rocky Horror Show“ oder „Evita“ zu sehen waren. Gerade diese Persönlichkeiten brachten eine individuelle und außergewöhnliche Note in die Arena Kreis Düren. Die Pura Vida Theater- und Musical GmbH lockte mit ihren Produktionen bisher mehr als zwei Millionen Besucher in die Spielstätten. Auch die Broadway Dance Company brachte ihren Beitrag mit schwungvollen, erfrischenden und akrobatischen Tanzelementen auf die Bühne, die Darsteller funkelten in passenden Kostümen.

Nach der zwanzigminütigen Pause nach dem ersten Teil erstrahlten nicht nur die Kostüme der Akteure, sondern auch die Gesichter des Dürener Publikums in vollem Glanz. Grund dafür war Christian Schöne, der im Rocky-Horror-Show-Outfit – lediglich mit Corsage, High Heels und Slip bekleidet – durch die Reihen der Arena stolzierte. Mit seiner humorvollen, direkten Art heizte er das Publikum ein und sprach mit einigen Besuchern über das bisher Gesehene. Natürlich bezeichneten diese es als „mehr als exzellent“.

Bei so einem Anblick blieb den belustigten Besuchern schließlich auch nichts anderes übrig. Sie behielten jedoch auch in dem zweiten Teil der Show absolut recht. Der krönende Abschluss bot sich im Udo-Jürgens-Medley, bei dem sogar das Publikum noch ins Schwitzen kam. Beim Lied „The Time Warp“ blieb kein Stuhl besetzt. Alle Besucher tanzten mit und würdigten die Darbietungen von Sängern und Tänzern.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert