Nachbarschaftsstreit endet mit doppeltem Kieferbruch

Von: han
Letzte Aktualisierung:

Düren. Ein eskalierter Nachbarschaftsstreit hat am Donnerstag das Dürener Amtsgericht beschäftigt. Bei der Auseinandersetzung hatte ein 32-jähriger zugeschlagen, ein 56-jähriger Rentner erlitt einen doppelten Kieferbruch und eine Rippenprellung.

Der 32-jährige Angeklagte kam mit „einem blauen Auge davon kam”, wie es Richter Hans-Georg Wingen formulierte. Ein Jahr Freiheitsstrafe auf Bewährung lautete der Urteilsspruch, den der Angeklagte, ein lediger Vater von vier Kindern, der von staatlicher Unterstützung lebt, ohne sichtliche Regung zur Kenntnis nahm.

Ausgangspunkt für den Streit war, dass die Kinder des Angeklagten nach 22 Uhr noch in der Wohnung seiner Eltern lärmten und tobten. Das Opfer hatte an der Wohnungstür geklingelt und um Einhaltung der Nachtruhe gebeten. Dabei kam es zu einem heftigen Disput mit der Mutter des Täters, die der Angeklagte „bedroht” sah.

Daraufhin habe er dem Rentner „aus dem Stand eine gegeben”, worauf dieser sich habe fallen lassen, sagte der 32-Jährige. Die Narbe, die der Rentner, wie sich das Gericht überzeugen konnte, durch die Kieferoperation davontrug, sei schon vorher sichtbar gewesen. Eine Aussage, die die Mutter des Angeklagten bestätigte. Davon brachte sie auch der richterliche Hinweis nicht ab, dass sie wegen uneidlicher Falschaussage belangt werden könnte. Mit der Konsequenz, dass die Staatsanwaltschaft nun gegen sie ein Verfahren einleiten wird.

Den Vorwurf der schweren Körperverletzung ließ das Gericht schließlich fallen und verurteilte den Beschuldigten „nur” wegen einfacher Körperverletzung.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert