Nach Schiedsrichter-Pfiff ausgerastet

Von: cl
Letzte Aktualisierung:

Düren. Bei einem Fußballturnier mit Freizeitmannschaften in Arnoldsweiler hat eine Schiedsrichterentscheidung am Samstagnachmittag heftige Reaktionen ausgelöst.

Spieler des Teams, das sich durch den Pfiff benachteiligt fühlte, rasteten völlig aus. Einer lief zur Eckfahne, riss sie aus dem Boden und ging damit auf den Schiedsrichter los. Ein zweiter Spieler stach mit einem Messer mehrere Spielbälle kaputt. Auch Tritte gegen den Schiedsrichter soll es nach ersten Erkenntnissen der Polizei gegeben haben.

Die Identität der Täter, die zu Fuß flüchteten, ist noch nicht geklärt. Sie gehören vermutlich zu einer Mannschaft aus Niederzier, sagte ein Polizeisprecher. Nach dem Vorfall kehrte auf dem Sportplatz wieder Ruhe ein. Offenbar wurde auch noch ein intakter Ball gefunden, um das Turnier zu Ende zu bringen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert