Nach Diskobesuch beraubt und in Teich geschubst

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Düren. Nach dem Verlassen einer Disko ist ein 23-jähriger Mann auf dem Weg nach Hause in der Nacht zum Sonntag überfallen worden. Nach den drei Tätern, die den Dürener zudem noch in einen Teich schubsten, fahndet nun die Polizei.

Gegen 2.45 Uhr hatte der 23-Jährige die Disko in der Wilhelmstraße verlassen - und wurde umgehend von drei Männern verfolgt. Im Theodor-Heuss-Park forderten die Verfolger den Dürener zur Herausgabe seines Bargelds auf.

Als er sich weigerte, riss ihm der Haupttäter die Geldbörse aus der Hosentasche. Danach schubsten die Männer ihr Opfer noch in den dortigen Teich. Der Geschädigte konnte - völlig durchnässt - die flüchtenden Täter noch über die Hans-Brückmann-Straße, die Arnoldsweilerstraße bis in die Bücklersstraße verfolgen, verlor dann aber die Spur.

Die Täter werden auf ein Alter von 20 bis 25 Jahre und einer Körpergröße von 1,75 Meter geschätzt. Einer der Männer trug eine Jeansjacke, der Haupttäter ein gelbes T-Shirt. Bei ihm könnte es sich um eine Person mit südosteuropäischer Herkunft gehandelt haben, die aber akzentfrei Deutsch sprach.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02421-949-6425 entgegen.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert