Nach dem Unfall erst mal Wodka

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Merzenich. Ohne Führerschein aber mit einer Flasche Wodka im Gepäck hat ein 19-Jähriger am Donnerstagabend einen Unfall verursacht, bei dem ein Mann verletzt wurde.

Der junge Mann, der mit dem Wagen seiner Mutter unterwegs war, hatte sich nach dem Unfall erst einmal einen Schluck aus der Flasche genehmigt.

Nach Angaben von Zeugen soll der Merzenicher kurz nach 20.30 Uhr an der Einmündung zum Steinweg bei Rotlicht auf die Landesstraße 264 nach rechts abgebogen sein. Dabei sei er in voller Fahrt mit dem aus Richtung Niederzier kommenden Wagen eines 27-Jährigen aus Nörvenich zusammengestoßen. Dieser habe, so bestätigten es auch mehrere hinter ihm fahrende Zeugen, zunächst an der Ampel gewartet und war erst bei Grünlicht losgefahren. Er musste verletzt zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der 19-Jährige und seine 20-jährige Beifahrerin blieben unverletzt.

Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Höhe des Schadens schätzt die Polizei auf mehr als 8000 Euro.

Wie der Unfallverursacher selbst mitteilte, hatte er noch schnell eine Flasche Bier und mehrere Züge aus einer Wodkaflasche zu sich genommen, bevor die Polizei eintraf und bei dem Merzenicher einen Alcotest durchführte, der einen Wert von 2,34 Promille auswies. Einen Führerschein besitzt der 19-Jährige nicht. Er teilte mit, dass er verbotenerweise in der Abwesenheit der Eltern die Schlüssel zum sportlichen Gefährt seiner Mutter an sich genommen hatte und losgefahren war.

Die Polizei hat dem 19-Jährigen eine Blutprobe entnehmen lassen und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert