Nach Auffahrunfall im Graben gelandet: 28-Jähriger schwer verletzt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Notaufnahme Krankenhaus Klinik Unfall Blaulicht Arzt Notarzt Foto: Angelika Warmuth/dpa
Der 28-Jährige Fahrer wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Symbolfoto: Angelika Warmuth/dpa

Düren. Zwei Verletzte und rund 23.000 Euro Sachschaden sind das Resultat eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagmorgen auf der Kreisstraße 27 bei Birgel ereignet hat. Ein 28-Jähriger prallte mit einer 47-jährigen Fahrerin zusammen, kam von der Fahrbahn ab und landete im Graben.

Die 47-jährige Frau aus Düren fuhr gegen 7.35 Uhr in ihrem Pkw die K27 in Richtung Gürzenich. Als sie verkehrsbedingt an der Einmündung zur Krahkopfstraße anhielt, bemerkte dies ein hinter ihr befindlicher 28-jähriger Autofahrer aus Kreuzau zu spät. Er fuhr auf das Fahrzeug der Dürenerin auf.

Während der Kreuzauer durch den Aufprall nach rechts von der Straße abkam und im Graben landete, wurde der Wagen der 47-Jährigen auf die Gegenfahrbahn geschoben. Dort kam es dann auch noch zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Auto eines 35-jährigen Düreners.

Rettungswagen transportierten die leicht verletzte Dürenerin zu einer ambulanten Behandlung und den 28-Jährigen, der stationär aufgenommen wurde musste, in ein Krankenhaus. Alle beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (5)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert