Nach 21 Jahren Tanz laufen die Tränen

Von: heb
Letzte Aktualisierung:
11638877.jpg
Präsident „Bärchen“ und seine Funken „Rot-Weiß“ Hürth-Gleuel machten kräftig Stimmung bei der Sitzung in Lüxheim. Foto: heb

Lüxheim. Zwei Abschiede, zwei Ehrungen und jede Menge Musik und Witz: Das Programm der Kostümsitzung der KG „Lüxheimer Spätlese“ hatte viel zu bieten. Zu Beginn übergab Joachim Kunth, 16 Jahre lang Präsident der „Spätlese“, das Mikro an seinen Nachfolger Denis Kohls.

Gemeinsam führten beide im Premierenjahr durch das Programm. Den scheidenden Präsidenten, der mittlerweile nicht nur die Jecken im neuen Amt als Bürgermeister im Rathaus vertritt, ehrte die KG mit zwei Insignien: Präsidentenkappe und Präsidentenkette.

Anlässlich des runden 50. Geburtstags hatte auch RvD-Präsident Heribert Kaptain den Weg nach Lüxheim gefunden und zwei Ehrungen im Gepäck. Sowohl der 1. Vorsitzende Helmut Klinkhammer als auch sein Vertreter Toni Hoekstra erhielten für ihre Verdienste vom Bundesdachverband die hohe Auszeichnung des BDK-Ordens in Gold.

Neben so vielen offiziellen Ehren kam auch das restliche Programm bei den Lüxheimer Narren sehr gut an. Beide Büttenredner, „Ne Usjeflippte“ und „Der Knubbelisch vum Klingelpütz“, konnten mit ihren Pointen bei den Jecken landen. Stimmungsreich waren vor allem die musikalischen Einlagen. Ob „Die Filue“, „Schäng“, „Colör“ oder auch die Bläsergruppe „Die Barhocker“, alle brachten das Publikum zum Tanzen.

Ein besonderer Höhepunkt war auch der Auftritt der Funken „Rot-Weiß“ Hürth-Gleuel, die mit ihrem Präsidenten den Saal in Wallung brachten. Als Gastauftritt waren die Showtänzer aus Jakobswüllesheim angereist. Natürlich wussten auch die Kräfte der Lüxheimer vor heimischem Publikum zu überzeugen.

Besonderer Applaus

So tanzten die kleine und große Garde sowie Tanzmariechen Annalena Hoekstra ihre Sessionstänze. Ein Tränchen floss nach dem Tanz von Melina Breuer, die nach 21 Jahren als Mariechen und Gardetänzerin ihre tänzerische Karriere beendete. Neben dem Dank der „Spätlese“ ehrte sie dafür auch das närrische Publikum mit besonderem Applaus. „Wir sind sehr zufrieden“, fasst der Vorsitzende Klinkhammer die durchweg positive Resonanz zusammen, „einige haben von ‚perfekter Stimmung‘ gesprochen.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert