Mutwillig Bienenvölker zu Grunde gerichtet

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Kreuzau. Einen Schaden von fast 2000 Euro haben bislang unbekannte Personen in der Nähe von Haus Welk angerichtet. Sie machten sich an einem Bienenstand zu schaffen.

Der Besitzer der Bienenstöcke, der hauptberuflicher Imker ist, benachrichtigte am Montagvormittag die Polizei, nachdem er festgestellt hatte, dass etwa die Hälfte seiner Bienenvölker, die aus jeweils etwa 20.000 Bienen bestehen, vernichtet worden waren.

Unbekannte hatten das naturbelassene Gelände am Kufferather Bach betreten und 18 von 36 Kisten, in den sich die nützlichen Insekten derzeit in Winterstarre befinden, umgestoßen. Das dadurch in die Behältnisse eingedrungene Wasser sorgte in Verbindung mit dem Nachtfrost für den Tod der Honigproduzenten.

Wer im Bereich des Tatortes zwischen dem 15. und 20. Februar 2011 verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder Angaben zu den Tätern machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei unter der Rufnummer 02421/949-2425 zu melden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert