Mutter lässt Motor laufen: Kinder fahren Auto vor die Wand

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Unfall Auto Symbol Autounfall Blaulicht Polizei Foto: Colourbox
Die Polizei schätzte den Schaden an Auto und Gebäude auf 17.000 Euro. Symbolfoto: Colourbox

Düren. Gedankenlosigkeit gepaart mit kindlichem Leichtsinn, so gab es die Pressestelle der Polizei Düren bekannt, habe am Dienstag zu zwei verletzten Kindern und hohem Sachschaden geführt.

Gegen 22.50 Uhr hatte eine 44-jährige Dürenerin ihr Auto in einer Einfahrt in der Kampstraße abgestellt. Sie zog die Handbremse, ließ den Motor laufen und verließ kurz das Fahrzeug. Auf dem Rücksitz befanden sich zu diesem Zeitpunkt zwei Mädchen, elf und zehn Jahre alt.

Die ältere der beiden nutzte die Abwesenheit der Mutter, um auf den Beifahrersitz zu klettern, wie sie später selbst angab. Hier hantierte sie an Handbremse und Schaltung und setzte den Wagen in Gang. Das Fahrzeug fuhr an und stieß schließlich gegen eine Garage.

Beide Kinder, die sich schon abgeschnallt hatten, wurden verletzt und mussten mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Den Schaden an Auto und Gebäude schätzte die Polizei auf 17.000 Euro. Ob eine Versicherung etwas davon übernehmen wird, war nicht bekannt.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert