Vettweiß - Musiker von „U2flytribute“ rocken „Bei Hämmer“

WirHier Freisteller

Musiker von „U2flytribute“ rocken „Bei Hämmer“

Von: mie
Letzte Aktualisierung:
15503046.jpg
„U2flytribute“-Frontmann Sascha Bandt (links) ist seit seiner Jugendzeit ein Fan von U2. Nun verdient er mit der Musik Geld. Foto: Miebach

Vettweiß. Die Musik der irischen Rockband U2 vereint Charme, Gefühl und härtere Töne. Die Coverband „U2flytribute“ beschäftigt sich seit 2014 mit deren Liedern. Die Berufsmusiker Sascha Bandt, Christoph Mause, Jan Ploenes und Markus Gerlach hatten 2015 ihren ersten gemeinsamen Auftritt und rockten nun in Vettweiß.

„Mich fasziniert U2 seit meiner Jugend. Songs wie ,With or without you‘ habe ich schon mit 16 mitgesungen“, sagt Frontmann Sascha Bandt. Er achtet sehr darauf, dass er mit dem Trend geht – auch was Kleidung angeht. Mit runder Sonnenbrille und schwarzer Kleidung sieht Bandt dem U2-Frontmann Bono sehr ähnlich. „Das ist jetzt nicht mein privater Kleidungsstil“, sagt er und lacht. „Mir macht es aber Spaß nah am Original zu musizieren und auch ein bisschen so zu sein wie er.“

Neben Stadtfesten tritt „U2flytribute“ auch auf Privatfeiern auf. „Bei Hämmer“ in Vettweiß begeisterten die vier Musiker auch echte U2-Fans, die keinen Auftritt verpassen und teilweise aus Köln oder Düsseldorf anreisten, um die Musik zu hören und den Abend mitzurleben. „Ich habe seit 1987 kein U2-Konzert in Deutschland verpasst. Mit Bono reden konnte ich leider noch nicht, aber mal schauen, was die Zeit so bringt“, meint Bandt.

Die Stimmung im Saal in der Vettweißer Eventkneipe war wie immer ausgelassen. Mit Lichtshow und Originalen Bild- und Videoaufnahmen der Band schaffte „U2flytribute“ eine harmonische Atmosphäre, die nicht nur zum Abrocken und Mitfeiern einlud, sondern auch für melancholische Stimmung sorgte.

Das zweistündige Konzert kam nicht nur beim Publikum super an. „Ich bin froh, dass so eine Coverband wie diese in meiner Kneipe auftritt und nicht nur gute Stimmung macht, sondern auch ein angenehmes Publikum mit sich bringt“, sagte Wirt Frank Hamannt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert