Musikalischer Genuss im WM-Gewand

Von: bel
Letzte Aktualisierung:
8052175.jpg
Musikschulleiterin Ev-Maria-Gaul (r.) präsentierte mit ihrem Orchester ein von der Fußball-WM geprägtes Sommerkonzert. Foto: Elberfeld

Niederzier. Ganz im Zeichen der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien stand das Sommerkonzert der Musikschule der Gemeinde Niederzier im Rathaus-Innenhof. In der euphorisch geladenen Atmosphäre nach dem knappen Sieg der deutschen Mannschaft gegen die USA präsentierte sich nicht nur Bürgermeister Hermann Heuser in einem Trikot der deutschen Nationalmannschaft.

Auch Musikschulleiterin Eva-Maria Gaul schälte sich aus ihrem Pullover und zum Vorschein kam ein Trikot der deutschen Elf. Dass dann das Singen der Nationalhymne eine gute Tonqualität hatte, werden die Tonkonserven beweisen.

Professionelle Präsentation

Doch nicht nur deutsches Liedgut steckte im Repertoire der Musiker. Eva-Maria Gaul hatte bekannte Stücke aus gleich mehreren Ländern ausgewählt, die an der WM teilnehmen. Mit „Arsenal“ von Jan Van der Roost schickten die Musiker einen fetzigen Gruß an den Nachbarn Belgien. Gewünscht worden war auch ein Medley aus „Star Wars“. Es wurde spannendes Kino.

Den jungen Leuten auf der Bühne gelang eine professionelle Präsentation mit schwierigen Übergängen. Besonders die langsameren Passagen beeindruckten. Das allerdings verwundert kaum, stand doch auf dem großen Dirigentenpult eine Frau, die noch kurz vor Beginn des Konzerts gesagt hatte: „Ich bin voller Musik!“ Und an dieser Fülle ließ sie die Besucher großzügig teilhaben, wenn sie „ihre Mannschaft“ mit vollem Einsatz zu immer neuen Höhepunkten antrieb.

In „Oregon“ von Jacob de Haan ratterten Eisenbahnen Richtung Wilder Westen, Horst Buchholz und Yul Brynner ritten in „The Magnificent Seven“ über die Leinwand, brasilianische Rhythmen ließen kurz vor dem nächsten Schauer die Hüften der Gäste kreisen. Bekannte Melodien aus der „West Side Story“, Lieder von Carlos Santana und aus dem Musical „Mamma Mia!“ hinterließen trotz schwarzer Wolken sonnige Gemüter.

Eva-Maria Gaul, die Powerfrau im DFB-Trikot, nahm das Publikum mit. Zur Melodie von Helene Fischers „Atemlos“ gab es einen neuen Text „Schwarz, Rot, Gold“, den die Besucher mitsingen konnten. Dass dann auch noch die Gesangsgruppe „Harmonisierte Zierte“ im Programm auftrat und das Orchester bei zwei Liedern von „Santiano“ und „Brings“ begleitete, war eine willkommene Abwechslung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert