Lendersdorf - Musikalische Abenteuer im Weltraum

Whatsapp Freisteller

Musikalische Abenteuer im Weltraum

Von: Bruno Elberfeld
Letzte Aktualisierung:
Scott Lawton (Zweiter von link
Scott Lawton (Zweiter von links) dirigierte mit Freude und Humor das Landespolizeiorchester NRW auf der Bühne der Rurtalhalle. Foto: bel

Lendersdorf. Dass sie weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt sein müssen, bewiesen die Musikerinnen und Musiker des Landespolizeiorchesters NRW unter der Leitung von Scott Lawton in der Rurtalhalle Lendersdorf.

Lawton und seine Mitstreiter boten Blasmusik vom Feinsten, beherrschten sie doch träumerische Melodien von Johann Strauß ebenso wie die bekannten Kompositionen aus „Star Treck”, die die Leute mit auf Abenteuer im Weltraum nahmen, Filmmusik, die in Passagen an die filmischen Hollywood-Epen der Fünfziger- und 60er Jahre des vergangenen Jahrhunderts erinnerten.

Die Gäste auf den Stühlen im Saal konnten sich hier und da erinnern, nicht alle gleichzeitig, denn die Vorlieben für die verschiedenen Musikrichtungen war auch hier geteilt. Schostakowitschs „Waltz Nr. 2” ließ viele mitsummen, Melodien aus „Mary Poppins” erklangen fröhlich und beschwingt. Professionell, von einem Dirigenten gesteuert, der mit Freude, Humor und englischer Coolness bei der Arbeit war, erzählten die Instrumente Geschichten, einmal aufregend, ein anderes Mal besinnlich und harmonisch, wobei sie alle, selbst für den Laien erfahrbar, den richtigen Ton trafen.

Bekannt für viele die „Krimi-Musiken” aus dem Fernsehen. Lawton nahm hier geschickt die Hörer mit, ließ sie auf Zeichen hin klatschen oder mit den Fingern schnippen. Märsche beendeten das Konzert. Bei den „Alten Kameraden” und beim „Radetzky-Marsch” klatschten Jung und Alt begeistert mit. „Das tut mir richtig gut”, sagte Scott Lawton zum Publikum gewandt, „denn beim heutigen Konzert habe ich gesehen, dass es da viele Kinder und Jugendliche gibt, die Musik machen.”

Lawton lobte die beiden Orchester, die den ersten Teil des Konzerts bestritten hatten: das Nachwuchsorchester des Jugendblasorchesters (JBO) Lendersdorf unter der Leitung von Ralf Neumann und das Bläserensemble der Anne-Frank-Gesamtschule (AFG), dirigiert von Joachim Locker.

Das Nachwuchsorchester des JBO spielt erst seit einem Jahr zusammen und brachte sowohl den „Yankee Doodle” als auch den „Monster-Rock” gekonnt herüber. Die Bläserinnen und Bläser der AFG interpretierten unter anderem ein Medley aus „Pirates of the Caribbean” und „El Nino”.

Scott Lawton versprach, mit seiner Orchester im nächsten Jahr wieder nach Düren zu kommen, um in Schulen Workshops zu veranstalten. Veranstaltet wurde das Konzert von der in Kreisstadt ansässigen „Musik- und Jugendstiftung”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert