Musik und Reformation verbindet

Letzte Aktualisierung:
15000684.jpg
Der kolumbianische Chor führte die „Misa Luterana“ auf.

Düren. Im Chorkonzert in der Dürener Christuskirche ließ sich erleben, dass Musik und Reformation die Menschen verbindet. 45 Sänger, Erwachsene und Jugendliche aus Bogotá in Kolumbien, führten die „Misa Luterana“, die Lutherische Messe von Francisco Cristancho Camárgo, auf.

Dieses Werk mit kolumbianischen Rhythmen und Begleitung durch folkloristische Instrumente wurde eigens für das Reformationsjubiläum in diesem Jahr komponiert.

Unterstützt wurde der Chor bei einigen deutschsprachigen Liedern in der Messe von Kirchen- und Kinderchören aus dem Kirchenkreis Jülich, die außerdem im ersten Konzertteil europäische Chormusik vom Barock bis zur Gegenwart sangen.

Chormitglieder der Evangelischen Kantorei Düren, der Good News Linnich, der Kantorei Eschweiler, des Kinder- und Jugendchores der Christuskirche Düren sowie der Kirchenchöre Erkelenz und Jülich wurden begleitet von Youna Park und Annette Wagner; sie sangen unter deren Leitung und der von Kreiskantor Stefan Iseke. Mit dabei das Solisten-Ensemble: Yvonne Debald (Sopran), Cornelia Schmidt (Alt), Wilfried Schultheis (Tenor) und Helmut Stöckmann (Bass).

Umsetzung des Mottos

„Praise Ye the Lord“ war ebenso im Programm wie „Abend wird es wieder“, „Lobe den Herrn, meine Seele“ wie auch die musikalische Umsetzung des Reformationsmottos der Evangelischen Kirche im Rheinland, „Ich bin vergnügt, erlöst, befreit“ aus einer Psalmenfassung von Hanns-Dieter Hüsch.

Das Schlusslied im ersten Teil des Konzertes „Peace be unto you“ schlug die Brücke zum ersten Lied des zweiten Teiles „Plegaria por la paz“, und nahm damit die Botschaft der Sänger aus Lateinamerika auf.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert