Musik im Schein der Kerzen: Opernarien in der Fabrik Becker & Funck

Von: mie
Letzte Aktualisierung:
14470814.jpg
Anni Laflamme (Mitte), Darja Großheide und Michael Goldort unterhielten ihr Publikum mit Opernarien in der Fabrik Becker&Funck. Foto: Miebach

Düren. Gioachino Rossini, Vincenzo Bellini, aber auch Wolfgang Amadeus Mozart – die drei Musiker Anni Laflamme, Darja Großheide und Michael Goldort brachten die geliebten Opernarien der drei Komponisten unter einen Hut.

Gitarren- und Flötenklänge ertönten in ihrer höchsten Vielfalt in der Fabrik Becker & Funck in einem hergerichteten „Wohnzimmer“ bei gemütlichem Kerzenschein und sorgten für ein besonderes Wohlfühlambiente.

Die Opern des 19. Jahrhunderts wurden mit zeitgenössischer Interpretation arrangiert, zum Beispiel an die romantische Flöte angepasst und variiert, und begleiteten die Zuschauer auf eine Fantasiereise voller harmonischer Melodien, fröhlicher Klänge, aber auch Musikdramen aus bekannten Opern.

Anni Laflamme ist eine Flötistin, die in renommierten Ensembles in Wien, Paris, Russland, Deutschland und Polen aktiv ist. Neue Wege auf alten Instrumenten bestreitet die gebürtige Québécoise als Gründungsmitglied des Ensembles „Compagnia di Punto“. Darja Großheide studierte Block- und Traversflöte auch auf internationalem Niveau und musiziert auch in Formationen in ganz Europa, konzentriert sich dabei auf die Förderung der alten Musik in Köln.

Für die Gitarrenvirtuosen ist Michael Goldort zuständig. Der in Nowosibirsk geborene Musiker trat vorzugsweise in Russland auf und war an der Universität St. Petersburg tätig. Der heute in Köln lebende Goldort transkribiert viele berühmte Stücke für sein Instrument und veröffentlichte zwei CD’s, die vom „Classical Guitar Magazine“ als „künstlerisches und technisches Meisterwerk“ tituliert wurde.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert