Musical „Love Story“: Eine Liebe, die Höhen und Tiefen überstehen muss

Letzte Aktualisierung:
13814883.jpg
Das Musical „Love Story“ ist am Sonntag, 29. Januar, im Haus der Stadt zu sehen. Foto: Kerstin Brandt

Düren. Unterschiedlicher könnten zwei Menschen kaum sein: Er ist ein Erbe aus reichem Haus, sie eine Italoamerikanerin aus armen Verhältnissen. Er ist Eishockey spielender Jurastudent, sie Einser-Klavierstudentin.

Doch kaum haben sie sich getroffen, finden sich Oliver und Jenny in einer turbulenten Liebesbeziehung wieder, in der sie sich was Schlagfertigkeit angeht nichts schenken.

Das Musical „Love Story“ von Stephen Clark und Howard Goodall ist am Sonntag, 29. Januar, im Haus der Stadt in Düren zu Gast. Los geht die Veranstaltung um 20 Uhr. Aufgeführt wird das Stück, das auf dem gleichnamigen Roman von Erich Segal basiert, vom Aachener Grenzlandtheater.

Das Stück verspricht spannende zu werden, denn die Liebe der Hauptfiguren fordert auch Opfer. Oliver wird enterbt, und Jennifer verzichtet auf ihr Musikstipendium. In Ihrer Ehe durchleben sie Höhen und Tiefen, doch sie geben nie auf und kämpfen für ihren gemeinsame Zukunft. Karten gibt es im iPunkt, Markt 6, oder unter www.theatertickets.dueren-kultur.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert