MSC Kleinhau: Zum 50. gibt es das MX2-Europa-Finale

Von: Kevin Teichmann
Letzte Aktualisierung:
13115575.jpg
Fotos: Kevin Teichmann
13115564.jpg
Adrian Braun, Vorsitzender des MSC Kleinhau, freut sich auf die Jubiläumsfeierlichkeiten.

Kleinhau. Der MSC Kleinhau hat allen Grund zu feiern. 50 Jahre ist der Motorsport-Club aus dem Hürtgenwald nun schon alt. Und als Geburtstagspräsent richtet der MSC an diesem Wochenende das Finale der Europameisterschaft in der MX2-Klasse und das Saison-Finale der Deutschen Amateur-Meisterschaft aus.

Doch damit nicht genug: Vom 30. September bis zum 2. Oktober wartet der Club mit großem Jubiläumsprogramm auf. Unter anderem winkt bei einer Jubiläums-Verlosung als Hauptpreis ein nagelneues Motorrad, das sowohl beim Cross, als auch auf der Straße eingesetzt werden kann.

Bis in die Puppen feiern

Freitagabend steigt im Festzelt am Raffelsberg ab 21 Uhr die „Endsummer-Party“. Am Samstag wird die große Jubiläums-Rock-Fete ab 21 Uhr gefeiert. Absoluter Höhepunkt der Feierlichkeiten ist die große Geburtstags-Party zum 50-jährigen Jubiläum am Sonntag. Dann wird ab 20 Uhr im Festzelt bis in die Puppen gefeiert. Ausschlafen ist wegen des Feiertags am 3. Oktober schließlich problemlos möglich. Mit dabei sind bekannte Gesichter aus der Motorsport-Szene.

„Unsere Jubiläums-Feier ist natürlich auch ein Dankeschön an unsere Club-Mitglieder und ganz besonders an die Bevölkerung der umliegenden Ortschaften, die uns seit vielen, vielen Jahren tatkräftig unterstützt und immer auch Verständnis dafür aufbringt, dass es bei einer Veranstaltung auch ein wenig lauter werden kann“, freut sich der MSC-Vorsitzende Adrian Braun auf das Fest.

Braun selbst ist dem MSC Kleinhau seit 1986 verbunden „und seitdem auch im Vorstand“. Er findet, dass der MSC „Durchhaltevermögen bewiesen“ hat: „Am Wochenende erleben wir die 101. internationale Renn-Veranstaltung auf unserer Anlage. Das ist mit viel Organisation und Arbeit verbunden – in der Vor- wie in der Nachbereitung eines jeden Events.“

Kein einfaches Unterfangen für einen Club, der rund 200 Mitgliedern ein sportliches Zuhause bietet. Doch in Kleinhau hilft man sich gegenseitig. Sonst wäre es gar nicht möglich, das riesige Gelände in Eigenleistung zu pflegen. Von welcher Größenordnung die Rede ist? „In etwa sechs Fußballfelder“, vergleicht Braun.

Oberste Priorität räumen Braun und seine Vorstandskollegen dabei der Jugendarbeit ein: „Kindern und Jugendlichen den Einstieg in unseren wundervollen Sport zu ermöglichen, das ist es, was uns antreibt. Jugendarbeit wird bei uns groß geschrieben.“ Und diese trägt Früchte: „In fast allen Altersklassen sind Fahrer des MSC Kleinhau auf den vorderen Plätzen mit dabei.“

Sportlich geht es Samstag und Sonntag neben den EM-Läufen in den 20 Klassen des Deutschen Amateur Motocross Verbandes (DAMCV) bei den Finalläufen in Kleinhau um die Meisterschaften. Ganz sicher gibt es spektakuläre Rennen der Top-Fahrer zu sehen.

An beiden Tagen werden packende Rennen in allen Solo-Klassen und im Seitenwagen geboten. Absoluter Höhepunkt sind natürlich am Sonntag die drei Läufe um die Europameisterschaft in der MX2-Klasse. Mehrere Fahrer können den Titel im Meisterschaftsendspurt noch holen. Der neue Europameister wird erst in Kleinhau gekürt. Mit dabei natürlich auch wieder einige Fahrer des MSC Kleinhau auf ihrer Heimstrecke.

Außer Jugend- und Nachwuchsklassen des DAMCV starten auch die „schnellen Jungs“, wie Braun die Starter der Open-Klasse nennt. Fast schon historische Motorräder in den Twinshock- und Youngtimer-Läufen lassen die Herzen der Motocross-Fans höher schlagen.

Besonders spektakulär wird es, wenn die Maschinen der Gespanne röhren und den Raffelsberg beben lassen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert