Motorradfahrer rutscht Abhang runter und verletzt sich schwer

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Unfall Motorrad Bike Biker Motorradunfall Crash Eifel Blaulicht Polizei Symbolbild: dpa
Das Motorrad war an der Leitplanke hängen geblieben, der 27-Jährige rutschte darunter durch. Symbolbild: dpa

Nideggen. Am frühen Samstagabend ist ein Motorradfahrer aus Düren schwer verletzt worden. Es war mit seiner Maschine gestürzt und unter einer Leitplanke hindurch einen Abhang runtergerutscht. Mit einem Rettungshubschrauber musste er ins Klinikum gebracht werden.

Zu dem Unfall kam es am frühen Samstagabend gegen 18.25 Uhr. Der 27-jährige Motorradfahrer befuhr die Landesstraße 218 mit seiner Maschine von Nideggen-Schmidt aus kommend in Richtung Vossenack.

Auf der kurvenreichen und abschüssigen Strecke verlor er nach einer 180 Grad Linkskehre kurz hinter einem kleinen Parkplatz die Kontrolle über sein Motorrad. Der 27-Jährige stürzte und rutschte mit seiner Maschine über die Fahrbahn. Das Motorrad blieb an der Leitplanke hängen, der Fahrer selbst rutschte unter der Planke durch und stürzte den etwa 20 Meter bewaldeten Abhang hinab.

Dort wurde der Schwerverletzte von der Feuerwehr geborgen und notärztlich versorgt. Mit einem Rettungshubschrauber musste er zum Klinikum Aachen geflogen werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 6.000 Euro.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert