Merzenich - Mordkommission hat noch keine heiße Spur

Mordkommission hat noch keine heiße Spur

Von: sis
Letzte Aktualisierung:

Merzenich. 19 Kriminalbeamte jagen einen Gewaltverbrecher. Noch fehlt ihnen eine heiße Spur. Und deshalb bittet die Staatsanwaltschaft Aachen die Bevölkerung um Mithilfe. „Wir brauchen dringend die Hilfe der Bevölkerung bei der Aufklärung der Tat“, sagte Oberstaatsanwalt Robert Deller.

Auf Hinweise ist die Mordkommission, die aus Beamten des Polizeipräsidiums Aachen und der Kreispolizeibehörde Düren besteht, im Fall der ermordeten 76-jährigen Rentnerin aus Merzenich angewiesen.

Wie wir berichteten, war die Frau, die allein in ihrem Haus an der Straße „Im Christental“ wohnte, am Abend des 31. Dezember tot in einem Zimmer aufgefunden worden. Eigentlich war die Seniorin für den Silvesterabend verabredet gewesen. Doch weil sie nicht erschien, alarmierten Angehörige und Freunde die Rettungskräfte.

Die fanden die 76-Jährige gegen 21 Uhr nur noch tot vor. Und nach der Obduktion einen Tag später stand fest, dass die nicht unvermögende Frau Opfer eines Gewaltverbrechens geworden war.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen ist die Frau zuletzt in den Mittagsstunden des 31. Dezembers gesehen worden, als sie mit ihrem Pkw vom Silvestereinkauf zurückkam und ihr Einfamilienhaus betrat. „Danach sind keine Lebenszeichen mehr bekannt“, sagte Robert Deller. Auskunft zur Todesursache und zur Frage, auf welche Art und Weise sich der Täter Zugang zum Haus verschaffte, machte Deller aus ermittlungstaktischen Gründen nicht.

Polizei und Staatsanwaltschaft fragen, wer die Seniorin im Lauf des 31. Dezembers gesehen hat oder Kontakt mit ihr hatte. Außerdem wollen sie wissen, wer am Silvestertag oder in den Tagen zuvor im Bereich Merzenich Beobachtungen gemacht hat, die mit dem Gewaltverbrechen in Verbindung stehen könnten. Hinweise nimmt die Mordkommission unter Telefon 02421/9498866 entgegen.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert