Düren - Mögliche Erweiterung der Verbraucherzentrale vertan

Mögliche Erweiterung der Verbraucherzentrale vertan

Von: ja
Letzte Aktualisierung:

Düren. Die „Ampel“-Koalition im Dürener Stadtrat kritisiert erneut die unbefriedigende Raumsituation der Verbrauchzentrale.

Vor allem aber sind Verena Schloemer (Grüne) und Liesel Koschorreck (SPD) empört, dass die Stadtverwaltung die früheren Räume des Spielpädagogischen Dienstes an der Weierstraße als Anlaufstelle für den neuen „SOS“-Dienst des Ordnungsamtes hergerichtet hat, obwohl im politischen Raum bereits eine andere Nutzung diskutiert worden sei.

„Schon im Juli 2013 haben wir den Antrag gestellt, die Verbraucherberatung in die Räume der jetzigen Kinderbetreuung am Bürgerbüro zu erweitern. Durch den Wegzug des Spielpädagogischen Dienstes an der Weierstraße hätten die dortigen Räume ideal für die Kinderbetreuung genutzt werden können“, erklärt Verena Schloemer. Diese Entscheidung sei Ende der vergangenen Legislaturperiode auf Wunsch der CDU vertagt worden.

„Wie kann die Verwaltung in einem schwebenden Antragsverfahren Fakten schaffen“, ärgert sich Liesel Koschorreck. „Bürgermeister Paul Larue musste es doch bewusst sein, dass eine politische Entscheidung, die auch die Nutzung der Räume an der Weierstraße vorsieht, noch ausstand. Die Ampel plus wird nicht zulassen, dass die Verwaltung gegen politische Beschlüsse handelt.“

Aus Sicht der „Ampel“ lässt die derzeitige Raumsituation der Verbraucherberatung diskrete Beratungsgespräche kaum zu. Angesichts einer Bindung der Öffnungszeiten an die des Bürgerbüros gebe es in Düren nur einen Nachmittag, an dem die Verbraucherberatung geöffnet ist. „Damit ist unsere Beratungsstelle Schlusslicht bei der Zugänglichkeit besonders für Berufstätige“, betonen die Politikerinnen. Ganz zu schweigen von der Möglichkeit, abendliche Veranstaltungen durchzuführen.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert