Düren - Mit Kamm und Schere für einen guten Zweck

Mit Kamm und Schere für einen guten Zweck

Von: Sarah Maria Berners
Letzte Aktualisierung:
6775753.jpg
Jutta Becker (r.) und ihre Kollegin Eveline Schmitt-Klett griffen am Montag zu Kamm und Schere, um Kunden der Dürener Tafel vor Weihnachten eine Freude zu bereiten. Foto: Sarah Maria Berners

Düren. Manuela Funken (Name von der Redaktion geändert) hält ein Foto in ihren Händen. „Diese Frisur würde ich gerne noch mal tragen“, sagt sie. „Aber ein Besuch beim Friseur für einen neuen Schnitt ist einfach zu teuer.“ Während sie das sagt, zupft sie an ihren Haaren und lacht. Manuela Funken ist gut gelaunt, denn an diesem Tag werden ihre Haare noch einmal so aussehen, wie auf dem Foto.

Friseurmeisterin Jutta Becker aus Inden/Altdorf und ihre Kollegin Eveline Schmitt-Klett haben sich für die Vorweihnachtszeit eine besondere Aktion ausgedacht. Gestern haben sie den Kunden der Dürener Tafel kostenlos die Haare geschnitten. „Das ist eine tolle Aktion. Schön, dass jemand dazu bereit ist“, sagte eine der Damen, die sich im Keller des Gebäudes in die Wartenden eingereiht hatte.

Zeit, etwas Gutes zu tun

„Viele Menschen können sich Friseurbesuche auf Dauer nicht leisten. Und gerade vor Weihnachten ist es doch die richtige Zeit, etwas Gutes zu tun“, sagt Jutta Becker. „Ich wollte nicht nur etwas spenden, ich wollte selbst etwas tun.“ Und auch Eveline Schmitt-Klett griff am Montag gerne zu Kamm und Schere. „Ich möchte anderen Menschen vor Weihnachten eine kleine Freude machen“, begründete sie ihr Engagement. „Es hat mich überrascht, dass es Leute gibt, die so etwas einfach so für andere Menschen machen“, sagte eine Dame, während Eveline Schmitt-Klett ihr die Haare schnitt. Eine weitere ergänzte: „Gerade vor Weihnachten ist es besonders schön, frisiert zu werden. Aber leisten könnte ich mir das nicht.“

Und auch wenn Jutta Becker und Eveline Schmitt-Klett am Montag vielen Männern und Frauen die Haare geschnitten haben, nullachtfünfzehn waren die Schnitte nicht. „Schließlich soll dieser Tag etwas Besonderes sein“, sagt Jutta Becker. Sich selbst eine einfache Frisur schneiden müssten viele Kunden der Tafel schließlich häufig genug. Die Friseurinnen planen bereits weitere Aktionen, um ein wenig Glück an andere Menschen weiterzugeben.

Viele der Menschen, die Montag eine neue Frisur bekommen haben, freuen sich schon auf ein weiteres Ereignis in dieser Woche: Am Mittwoch gibt die Dürener Tafel in der Kreis-Arena die Weihnachtskisten an bedürftige Menschen aus – gefüllt mit allem, was man für ein Weihnachtsessen braucht. Unterstützt wird diese Aktion von unserer Zeitung und dem WDR. Pakete für die Dürener Tafel können am heutigen Dienstag, von 10.00 bis 18.00 Uhr in der Kreis-Arena abgegeben werden. Die Langerweher Tafel nimmt die Pakete am Dienstag von 14.00 bis 18.00 Uhr in der Kulturhalle, Josef-Schwarz-Straße 14, in Empfang. Die Ausgaben erfolgen am Mittwoch.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert