Mit gezücktem Messer Postfiliale überfallen

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Nörvenich. Mit einem gezückten Messer hat ein flüchtiger Täter am Montagabend die Postfiliale an der Bahnhofstraße überfallen. Der mit einer Strumpfmaske vermummt, etwa 40 Jahre alte Mann, bedrohte gegen 17.50 Uhr die beiden weiblichen Angestellten.

Während sich eine der Frauen in einen hinteren Raum geflüchtet hatte, nahm der Täter den Kasseninhalt an sich, schloss die zweite Bedienstete danach in einem Nebenraum ein und flüchtete in unbekannte Richtung. Die beiden Frauen konnten sich selbst befreien und die Polizei verständigen.

Der Täter, der das Geschäft zum Ausbaldowern kurz vor der tat einmal betreten hatte, soll glatzenhaft kurze Haare haben, 1,80 Meter groß sein und ein rundliches Gesicht haben. Markant ist nach Polizeiangaben eine vermutlich am rechten Auge deutlich sichtbare Narbe. Er hatte eine Plastiktüte dabei, in der er die Beute verstaute. Hinweise erbittet die Polizei unter der Notrufnummer 110

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert