Düren - Mit frischen Konzepten ins neue Schuljahr

Mit frischen Konzepten ins neue Schuljahr

Von: Jörg Abels
Letzte Aktualisierung:
8361383.jpg
Einst war er Schüler der Realschule Bretzelnweg, seit dieser Woche ist er offiziell Schulleiter: der 54-jährige Georg Lauf. Foto: Abels

Düren. Neben den Hauptschulen sind kurz- und mittelfristig auch die Realschulen in ihrer Existenz gefährdet. Dies war eine der Botschaften von Gutachter Wolf Krämer-Mandeau im Juni 2011 bei der Vorstellung des kreisweiten Schulentwicklungsplans.

Und in der Tat sind die Anmeldezahlen für das am Mittwoch beginnende Schuljahr 2014/15 an den städtischen Realschulen Wernersstraße und Bretzelnweg rückläufig. An letzterer können trotz der Integration der Realschule Nord nur noch zwei Eingangsklassen gebildet werden.

Georg Lauf, neuer Schulleiter am Bretzelnweg, will den Negativtrend stoppen. „Wenn wir uns konzeptionell richtig aufstellen, haben wir gute Argumente für Eltern, ihre Kinder auch in Zukunft bei uns anzumelden“, ist der 54-Jährige überzeugt, der zuletzt die 2017 auslaufende Realschule Nideggen geleitet hat. Das heißt für ihn zum einen: „Wir müssen das Tagesgeschäft im Griff haben.“ Lauf ist kein Freund geschönter Noten.

Am Ende sollen hinter den Zahlen auch vermittelte Inhalte stehen, so dass jeder Personalchef weiß, was er von einem Bretzelnweg-Schüler erwarten kann. Der Weg zum Abitur soll für Absolventen ebenso möglich sein wie eine Lehre im Handwerk. Lauf will unter anderem den Wahlpflichtbereich in der 7. Klasse um Informatik, Sozialwissenschaften und Musik/Kunst erweitern, um den individuellen Neigungen der Schüler besser gerecht zu werden. Auch ein Schwerpunkt Sport kann er sich vorstellen, allerdings ist dies noch Zukunftsmusik.

Zum anderen richtet Lauf den Fokus auf eine qualitativ hochwertige Betreuung am Nachmittag. Ihm schwebt zum Beispiel die Gründung einer Schülerfirma im handwerklichen Bereich vor. Konkreter sind bereits Kooperationen im Sport. Die Realschule Bretzelnweg wird ab sofort mit der Volleyball-Akademie Düren und den SWD Powervolleys zusammenarbeiten. Auch Badminton-Bundesligist 1. BC Düren und die Handballer des Birkesdorfer TV werden Arbeitsgruppen am Nachmittag anbieten und die Sportlehrer fortbilden. Die Klassen 5 bis 7 können schon jetzt an drei Nachmittagen betreut werden, die übrigen Jahrgänge an zwei Nachmittagen. Lauf hofft jedoch, im Dialog mit der Bezirksregierung noch zusätzliche Lehrer zu bekommen.

Pädagogisch setzt der neue Schulleiter mit seinem knapp 40-köpfigen Kollegium einen Schwerpunkt im Bereich Inklusion. „Inklusion kann nur gelingen, wenn alle beteiligten die Vorzüge erkennen“, weiß der 54-Jährige. „Das Niveau darf nicht leiden, sonst funktioniert Inklusion nicht.“ So sollen die Förderlehrer die Fachlehrer in Zukunft vor allem in den Klassen 5 und 6 in den Schwerpunktfächern Deutsch, Mathematik und Englisch unterstützen. Eine weitere Arbeitsgruppe kümmert sich um individuelle Förderkonzepte für Schüler, die schlechte Noten haben. Auch ein Methodenkonzept wird derzeit ausgearbeitet.

Zudem liegt die Lese-Förderung Georg Lauf am Herzen. Wenn alles umgesetzt wird, hat der neue Schulleiter die Hoffnung, dass der Bretzelnweg künftig Jahr für Jahr wieder mehr als 80 Schüler in drei Klassen anlocken wird und bei möglichen politischen Diskussionen über die Zukunft des Schulstandorts Düren nicht infrage gestellt wird. „Wichtig ist mir, dass wir beim Schulentwicklungsplan für die Stadt mit ins Boot genommen werden“, betont Georg Lauf. Er ist überzeugt, „dass wir unserem Angebot, auch in Zukunft im Vergleich mit Sekundar- und Gesamtschulen, konkurrenzfähig und interessant für Eltern sein werden. Ganz verschließen aber will er sich Überlegungen auch in diese Richtung nicht.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert