Kreuzau - Mit Flammenwerfer gegen Unkraut: Carport abgefackelt

Mit Flammenwerfer gegen Unkraut: Carport abgefackelt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Kreuzau. Einen Schaden von mehreren tausend Euro hat am Dienstagvormittag ein 68 Jahre alter Mann aus Winden angerichtet - eigentlich wollte er nur mit einem Flammenwerfer das Unkraut in seiner Hauseinfahrt vernichten.

Mit zehn Feuerwehrleuten mussten die Löschzüge Winden und Üdingen gegen 11.30 Uhr in der Kelterstraße anrücken.

Dort stand bereits eine vier Meter hohe Thujahecke auf einer Länge von zehn Metern lichterloh in Brand. Die Flammen griffen auch auf einen Carport über, der komplett zerstört wurde. Durch die Hitzeentwicklung wurden zudem die Rollladen eines nahe gelegenen Hauses in Mitleidenschaft gezogen.

Als der Mann aus Winden den Brand bemerkt hatte, versuchte er zunächst, das Feuer selbst zu löschen, rief dann aber doch die Feuerwehr.

Die Polizei hat gegen den 68-Jährigen ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert