Mit 3,3 Promille vom Fahrrad gefallen

Letzte Aktualisierung:

Düren. Mit einer Alkoholkonzentration von mehr als 3,3 Promille verursachte am Montagmittag ein 41 Jahre alter Pole einen Verkehrsunfall, bei dem ein 24 Jahre alter Beteiligter aus Düren leichte Verletzungen erlitt.

Der Unfallverursacher musste nach der Entnahme von Blutproben im Polizeigewahrsam ausgenüchtert werden.

Ein 29-jähriger Mann aus dem Stadtgebiet hatte gegen 12 Uhr seinen Pkw auf der Zollhausstraße am Fahrbahnrand abgestellt. Als der 41-Jährige mit dem Fahrrad versuchte, auf dem Gehweg an dem Auto vorbeizukommen, verlor er - offenbar alkoholbedingt - das Gleichgewicht und kam zu Fall.

Ebenfalls stürzte sein 24-jähriger Begleiter, der in einem Fahrradanhänger saß, der mit einer Schnur an das Velo des 41-Jährigen angebunden war. Dabei beschädigte das seltsame Gespann auch den Spiegel am Wagen des 29-Jährigen.

Während der geschädigte Autofahrer die Polizei benachrichtigte und auf das Eintreffen des Streifenwagens wartete, verkürzten sich die beiden Gestürzten mit einer Flasche Bier die Zeit. Den bereits zum Teil geleerten Kasten hatte sie zuvor auch noch in ihrem Anhänger transportiert.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert