AZ App

Milde Strafe für dilettantischen Räuber

Von: -hp.
Letzte Aktualisierung:

Düren. Für einen 43-Jährigen Krankenpfleger aus Düren wurde der 26. September vergangenen Jahres zu einem „rabenschwarzen Freitag”. Wegen finanzieller Nöte, aus denen er kurzfristig keinen Ausweg sah, überfiel er die Hauptstelle der Sparkasse in Düren.

Mit knapp 5000 Euro Beute entkam er zunächst, wurde aber wenige Tage später, nachdem Bekannte ihn auf Fahndungsfotos wiedererkannt hatten, festgenommen.

Am Donnerstag nun stand der ledige Mann und dreifache Vater vor dem Schöffengericht. Wegen räuberischer Erpressung wurde er zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr verurteilt, deren Vollstreckung das Gericht allerdings zur Bewährung aussetzte.

Strafmildernd wirkte sich das Geständnis ohne Umschweife aus, das der Angeklagte gleich zu Beginn der Hauptverhandlung ablegte. Selbst Staatsanwalt Körtgen räumte ein, dass der Täter ohne große Planung und äußerst dilettantisch vorgegangen sei.

Der Anklagevertreter jedenfalls nahm dem Mann, der aus juristischer Sicht bisher ein unbeschriebenes Blatt war, die Tat als Kurzschlusshandlung ab. Verteidiger Holger Dassler plädierte für eine Bewertung als minderschwerer Fall.

Dass sich das Gericht bei der Strafzumessung an der Mindeststrafe orientierte, begründete der Vorsitzende Richter Hans-Georg Wingen auch damit, dass der Täter keine Gewalt angewandt habe.

Zudem verwies er darauf, dass die bedrohte Kassiererin als Zeugin „die ganze Angelegenheit ganz gut weggesteckt” habe. Ferner wurde dem Angeklagten zugute gehalten, dass er zwar den Besitz einer Waffe vorgetäuscht, in Wirklichkeit aber eine solche oder Attrappe gar nicht bei sich gehabt habe.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert