Düren - Mietwohnung durch starke Rauchentwicklung komplett verrußt

Mietwohnung durch starke Rauchentwicklung komplett verrußt

Letzte Aktualisierung:

Düren. Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro hat ein Feuer am Montagvormittag in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus angerichtet. Ursache für den Brand war vermutlich ein defekter Gefrierschrank.

Der Polizei wurde um 11.35 Uhr ein Wohnungsbrand aus einem Hochhaus an der Dresdener Straße gemeldet. Beim Eintreffen einer Funkstreifenwagenbesatzung war die Feuerwehr bereits vor Ort und mit den ersten Löscharbeiten beschäftigt. Sie war bereits in eine Wohnung im dritten Obergeschoss des Hauses vorgedrungen und hatte dort als Ausgangsort für die starke Rauchentwicklung einen in einem Schlafraum untergebrachten Gefrierschrank ausgemacht.

Bei der Besichtigung der Wohnung nach Beendigung der Löscharbeiten wurde festgestellt, dass alle Räume erheblich verrußt waren. Größere Brandschäden waren insbesondere im Schlafzimmer erkennbar. Hier war der Putz von den Wänden gebröckelt und der Bodenbelag teilweise verbrannt.

Personen wurden nach Feststellungen der Polizei nicht verletzt. Der Brandort wurde zu weiteren Ermittlungen des Fachkommissariats beschlagnahmt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert