Merzenich: Gesamtkonzept soll in einem Jahr vorliegen

Von: sis
Letzte Aktualisierung:

Merzenich. Das „Wort des Jahres“ steht für Rat und Verwaltung der Gemeinde Merzenich fest. Es heißt „Gesamtkonzept“. Einen Vorgeschmack auf das, was sich hinter diesem Begriff versteckt, erhielten jetzt die Mitglieder des Gemeinderates.

„Gebt mir ein Jahr Zeit“, bat Bürgermeister Georg Gelhausen (CDU). Im Sommer nächsten Jahres, so versicherte er, wird man sich über die Einzelheiten dieses Gesamtkonzeptes unterhalten.

„Wenn ein Konzept da ist, brauchen wir nicht mehr so viele Anträge zu stellen“, begrüßte SPD-Fraktionssprecher Jürgen Zeyen Planvorstellungen. Zeyen legte Anträge vor, die zur Beratung in die Fachausschüsse verwiesen wurden. Der geplante „große Wurf“ steht und fällt mit dem „Wohnungsbaulichen Gesamtkonzept“. Hier geht es in erster Linie um den Bereich Poolplatz.

Dort reißt RWE wegen Bergschäden Häuser ab. Welche baulichen Möglichkeiten sich dort ergeben, soll ausgelotet werden. Nicht weit davon entfernt stehen Container zur Flüchtlingsunterbringung. Hier stellt sich Zeyen sozialen Wohnungsbau vor.

Mit dem Abriss der Häuser am Poolplatz verschwindet die Gaststätte „Zum Boss“. Damit verlieren die Merzenicher Vereine den letzten Saal im Ort. Dr. Maria Schoeller (CDU) und Jürgen Zeyen fordern die Verwaltung auf, sich um geeignete Versammlungs-, Lager- und Trainingsräume für die betroffenen Vereine zu bemühen.

In das Gesamtkonzept einfließen soll auch ein Kindergarten-Gesamtkonzept und um möglichst viele Planungsdetails zu erhalten, beschloss der Rat einstimmig ein Leistungsverzeichnis zur Erstellung eines Dorfinnenentwicklungskonzeptes (DIEK) für den Zentralort. Einbeziehen will die Gemeinde auch RWE Power. Deshalb verabschiedete der Rat den Abschluss einer Rahmenvereinbarung zur städtebaulichen Entwicklung mit dem Energieträger.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert