Düren - Melderekord: 1500 Starter beim Stadtlauf

Melderekord: 1500 Starter beim Stadtlauf

Von: Jörg Abels
Letzte Aktualisierung:
11834862.jpg
Im 10-km-Lauf gingen 396 Teilnehmer an den Start.
11835677.jpg
Bei den Männern gewann der US-Amerikaner Levi Thomet, der von Radfahrer Sven Rehbein durchs Feld eskortiert wurde.
11835634.jpg
Bei den Damen gewann die Aachenerin Kristina Ziemans.

Düren. Udo Biege strahlte. Bei der zehnten Auflage des Dürener Stadtlaufes unter seiner Regie, der 31. insgesamt, verzeichneten die Organisatoren der SG GFC Düren 99 erneut einen Melderekord. Exakt 1500 Läufer gingen am Sonntag in der Innenstadt in den vier Läufen an den Start.

Da war es nebensächlich, dass der Angriff auf den im Vorjahr im Hauptlauf über zehn Kilometer aufgestellte Streckenrekord ausblieb. Die vom diesmal fehlenden Mohamed Ali gelaufenen 30:32 Minuten blieben unerreicht. Die kühlen Temperaturen und der böige Wind in den Straßenschluchten vereitelten eine Rekordjagd.

Nur einem machte das Wetter nichts aus. Levi Thomet. Der Austauschschüler aus Alaska, der sich während seines zehnmonatigen Aufenthalts in Düren beim DTV fit hält, muss sich wie zu Hause gefühlt haben. Mit kurzer Hose und ärmellosem T-Shirt lief der 19-Jährige von Beginn an ein einsames Rennen gegen die Uhr.

Weder der Marokkaner Noureddine Mansouri noch der Sieger von 2013, der Bundesliga-Triathlet Yannik Stollenwerk aus Eschweiler, konnten folgen. Ihnen blieb am Ende nur der Kampf um die Plätze, den Yannik Stollenwerk (32:10 Min.) gegen einen sichtlich enttäuschten Noureddine Mansouri (32:31 Min.) auf den beiden letzten Runden für sich entschied. Zu diesem Zeitpunkt war Levi Thomet bereits länger als eine Minute im Ziel (31:00 Min.). „Eigentlich wollte ich unter 31 Minuten laufen“, erklärte der Sieger ein wenig enttäuscht im Ziel.

Auf dem Führungsfahrrad hatte ihn Sven Rehbein zwar immer wieder durch das große Feld der Überrundeten geführt, für die beim Stadtlauf vor allem der olympische Gedanke zählt. Trotzdem musste er wohl der einen oder anderen Meter zu viel zurücklegen. Am kommenden Sonntag will er bei „Rund um das Bayer-Kreuz“ in Leverkusen einen neuen Anlauf unternehmen, die 31er-Marke zu unterbieten.

Bei den Frauen lieferten sich Kristina Ziemans (DLC Aachen) und Nora Schmitz (Runners Point Düren) lange Zeit einen Zweikampf, den die Aachenerin dann aber doch deutlich in 37:00 Minuten für sich entschied. Die Dürenerin belegte 44 Sekunden später den zweiten Platz, vor Claudia Leschnik aus Aachen (39:24 Min.).

Die meisten Teilnehmer (595) gingen über die Fünf-Kilometer-Distanz an den Start. Udo Biege führt das auf die gezielte Werbung für die Firmenstaffel zurück, die vom Team „Gartenbau Matuschek“ aus Erftstadt gewonnen wurde. Dieses Team stellte auch den Sieger im Gesamteinlauf: Maciek Miereczko (15:54 Minuten). Bei den Frauen gewann Eva Offermann (TV Konzen) in 18:17 Minuten.

Auf dem 1,6 Kilometer langen Rundkurs herrschte zeitweise so große Enge, dass Udo Biege überlegt, die Teilnehmer im kommenden Jahr auf zwei Läufe aufzuteilen – immer vorausgesetzt, der Stadtlauf findet 2017 wieder statt. Der kurzfristige Ausfall eines Sponsors hatte eine Lücke von 1500 Euro in die Kasse der Organisatoren gerissen, die nur mit Mühe und Not geschlossen werden konnte. Angesichts der riesigen Resonanz ist Udo Biege aber verhalten optimistisch, neue Sponsoren für die Traditionsveranstaltung gewinnen zu können, bei der die Nachwuchsförderung ganz groß geschrieben wird. Allein 199 Bambini (346 Meter ohne Wertung) und 310 Schüler (1,6 Kilometer )gingen wieder an den Start. Den Schülerlauf gewann bei den Jungen David Peters (Dürener TV), vor Sanjeevan Nanthapalan (DTV) und Jonathan Gruen (Düren), bei den Mädchen Jana Stockem (Borussia Inden, vor Flora Reimbold (DTV) und Lena Schwetlick .

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert