Düren - Mehrperspektivigkeit seht bei der „Picasso“-Schau im Mittelpunkt

Mehrperspektivigkeit seht bei der „Picasso“-Schau im Mittelpunkt

Letzte Aktualisierung:
12329734.jpg
„Bin das ich? Und wenn ja, wie viele?“: Selbstportraits zum Thema „Picasso“ von Michelle Saß, Leistungskurs Kunst.

Düren. Ein Rundgang lohnt sich: Schüler der Qualifikationsphase eins des Gymnasiums Kreuzau, der früheren Jahrgangsstufe 12, zeigen noch bis zum 30. Juni ihre Kunstwerke zum Thema „Picasso“ in den Räumen des Kreuzauer Rathauses.

„Ich bin mit allen Ergebnissen sehr zufrieden,“ sagte Kunstlehrerin Janina Loose bei der Ausstellungseröffnung. Sie unterrichtet sowohl einen Leistungs- als auch einen Grundkurs Kunst. Beide beteiligen sich an der „Picasso“-Schau. „Die Porträts des Leistungskurses zeigen ein hohes Maß an Individualität und machen gleichzeitig die Auseinandersetzung mit Picasso sichtbar“, fügte Loose hinzu. „Auch im Grundkurs wird eine hohe Qualität deutlich.“

Die Bilder des Leistungskurses stellen das Thema Mehrperspektivigkeit im Porträt in den Mittelpunkt, angeregt durch die Künstler David Hockney und Pablo Picasso.

Der Grundkurs beschäftigte sich mit dem Thema „In Form gebracht“.

Die Ausstellung kann bis zum 30. Juni während der Öffnungszeiten des Rathauses Kreuzau kostenlos besichtigt werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert