Mehr als 500 Unterschriften für den Erhalt des Lehrbeckens

Von: sj
Letzte Aktualisierung:
11199048.jpg
Bettina Palm und Manfred Bolder überreichten dem Ausschussvorsitzenden Rainer Valder (r.) im Namen der Schulpflegschaft die innerhalb von zwei Tagen gesammelten Unterschriften. Foto: Stephan Johnen

Kleinhau. Zwei Tage lang hatten Manfred Bolder, Vorsitzender der Schulpflegschaft der GGS Vossenack Bergstein, seine Stellvertreterin Bettina Palm und viele Mitstreiter Unterschriften für den Erhalt des Vossenacker Lehrschwimmbecken gesammelt. Mehr als 500 kamen zusammen.

Vor der Sitzung des Schulausschusses, der zwischen einer Sanierung oder Schließung abzuwägen hatte, überreichten die Eltern die Unterschriften an den Vorsitzenden Rainer Valder. Weitere 100 Unterschriften erreichten kurz nach Beginn der Sitzung das Rathaus.

Eine Reparatur des Filterkessels sei für 5000 bis 7000 Euro theoretisch möglich, es gebe aber keine Garantie, dass die Anlage problemfrei läuft, erläuterte Ingenieur Fred Lenzen am Donnerstag. Die von Politik und Verwaltung ins Spiel gebrachten Alternative, die Filteranlage des Freibades zu nutzen, sei ebenfalls technisch denkbar, aber nicht ratsam. Lenzen: „Ein Parallelbetrieb ist nicht möglich, die Anbindung an das Freibad nicht wirtschaftlich.“

Den Austausch der Filteranlage beziffert er auf bis zu 25.000 Euro. Zur Erleichterung der Eltern wird der Ausschuss dem Rat einstimmig empfehlen, im Haushalt 2016 Mittel bereitzustellen. Eine Reparatur könnte in den Sommerferien erfolgen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert