Kreis Düren - Mausauel-Nideggen ist Meister, will aber nicht aufsteigen

Mausauel-Nideggen ist Meister, will aber nicht aufsteigen

Von: kte
Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. In der Fußball-Kreisliga A der Frauen wurden am vergangenen Wochenende die letzten Saisonspiele ausgetragen.

SC Stetternich II – SC Mausauel-Nideggen 2:2 (1:1): Im Duell um die Meisterschaft ging der SC Stetternich II mit einem Treffer von Sabrina Thönneßen in Führung (31.). Annemarie Krumey erzielte vor dem Seitenwechsel den Ausgleich (42.). Kurz nach der Pause erzielte Farah Klösgen das 2:1 für den SC Mausauel – nun war Stetternich gefordert, denn nur ein Sieg würde zur Meisterschaft reichen. Sandra Bodden markierte den 2:2-Ausgleich (76.). Mehr gelang der SC-Zweitvertretung jedoch nicht mehr. Eine Drangphase gegen Ende der Partie blieb aus, weil Stetternich die letzten Minuten in Unterzahl spielen musste (Gelb-Rot für Bodden). So feierte der SC Mausauel-Nideggen die Meisterschaft – aufsteigen will der Verein allerdings nicht. Da aber auch die Jülicherinnen verzichten und selbst die drittplatzierte Zweitvertretung von Jüngersdorf/Stütgerloch kein Interesse am Aufstieg bekundete, tritt der Fußballkreis Düren sein Aufstiegsrecht an einen anderen Fußballkreis ab.

SV Alemannia Rommelsheim – SV Siersdorf 4:2 (1:1): Zur Halbzeit war die Begegnung noch völlig offen. Bis zum Pausenpfiff hatten Sarah Mosbach (15.) für Siersdorf und Daniela Schotten (25.) für Rommelsheim getroffen. Wenige Sekunden nach dem Seitenwechsel erzielte Nadine Frauenrath die erneute Gäste-Führung. Der SV Alemannia berappelte sich allerdings, kam durch Hannah Otten zum 2:2-Ausgleich (65.). Sarah Hövel machte dann mit zwei Treffern (73., 85.) den Sieg klar.

TuS Langerwehe – FC Viktoria Gevenich 1:1 (0:0): Im ersten Durchgang fielen keine Tore. Mit einem direkten Freistoß brachte Alex Tesch die Mannschaft des TuS 08 Langerwehe nach der Pause in Front (54.). Die couragiert kämpfenden Gäste aus Gevenich schafften aber noch den verdienten Ausgleichstreffer durch Trainer-Tochter Lena Roland (77.).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert