Massiver Drogenfund: Cannabis-Plantage im Keller

Von: red
Letzte Aktualisierung:
7194751.jpg
1600 Cannabispflanzen im Wert von einer halben Million Euro wurden in einem ehemaligen Restaurant an der B 264 entdeckt. Foto: Polizei
Cannabis
Die rund 1600 Pflanzen waren über mehrere Kellerräume verteilt. Foto: Polizei
Cannabis
Die Cannabis-Plantage wurde professionell angelegt: Dazu gehörte auch eine ausgeklügelte Verkabelung. Foto: Polizei

Düren. 1600 Cannabis-Pflanzen mit einem Gewicht von mehr als einer halben Tonne und einem Verkaufswert von einer halben Million Euro hat die Polizei am Mittwochabend in einem Haus in Derichsweiler beschlagnahmt. Vier mutmaßliche Täter wurden festgenommen.

Bereits Anfang des Jahres waren bei der Polizei erste Hinweise darüber eingegangen, dass es in der Nähe des derzeit leer stehenden Gebäudes eines Restaurants an der Bundesstraße 264 nach Marihuana roch. Die sich daran anschließenden Ermittlungen erhärteten diesen Verdacht.

Über mehrere Kellerräume verteilt befand sich eine professionell ausgestattete Plantage mit insgesamt mehr als 1600 Cannabispflanzen in unterschiedlichen Größen, einem Gesamtgewicht von etwa 680 Kilogramm und einem Wert von mehr als 500.000 Euro. Eine Frau und drei Männer im Alter von 48 bis 50 Jahren, die am Abend mit einem Transportfahrzeug vorgefahren waren, wurden als Tatverdächtige vorläufig festgenommen. Sie befinden sich seit Donnerstag in Untersuchungshaft. Die „Pflanzenzüchter“, die nicht aus Düren stammen und eine Tatbeteiligung bisher nicht eindeutig eingestanden haben, wurden der zuständigen Ermittlungsrichterin vorgeführt, die gegen sie Haftbefehle erließ.

Die Ermittlungen der Polizei dauern derzeit weiter an. So wird unter anderem auch gegen den Eigentümer der Immobilie ermittelt. Gemeinsam mit dem Technischen Hilfswerk stellte die Polizei Beleuchtungseinrichtungen, Wärmelampen sowie eine komplette Absauganlage sicher. Der Großteil der Pflanzen wurde bereits in einer Müllverbrennungsanlage entsorgt. Ein kleiner Teil wird nun getrocknet und zur Qualitätsbestimmung durch einen Gutachter aufgehoben.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert