Marie Luise Griess stellt im Haus des Gastes aus

Von: mt
Letzte Aktualisierung:
kunst heim10_bu
„In den Bildern spazieren gehen” - mit ihrer Ausstellung im Haus des Gastes lässt Marie Luise Griess dem Betrachter Raum für Phantasie. Foto: Merle Tilk

Heimbach. „Ich bin ein Kind des Lichtes” - eine bezeichnende Aussage, die nicht nur für die Künstlerin selbst zutrifft. Auch ihre Bilder spiegeln in hellen warmen Farben die Lebensfreude der leidenschaftlichen Malerin, Marie Luise Griess, wieder.

Auf eine „Entdeckungsreise” durch die abstrakte Kunst nahm die 59-Jährige die Besucher ihrer Ausstellungseröffnung am Sonntag im Haus des Gastes in Heimbach.

Unter dem Motto „Kunst in Form und Farbe” präsentierte sie dem Betrachter neben bemalten und naturbelassenen Tonarbeiten vor allem Acrylmalereien auf Leinwand sowie mit Pigmenten und Sand verarbeitete Bilder. „Die Pigmente sorgen für eine gewisse Eigendynamik”, erklärte die bildende Künstlerin aus Erkensruhr ihre gelungenen „Herausforderungen”.

Mit ihren abstrakten Werken verlangt sie dem Betrachtenden eine große Portion Phantasie ab. Inspiriert von der Natur, Reisen oder dem Wechsel der Jahreszeiten entstehen ihre Bilder stark vom Zufall geprägt und weniger geplant. Jedoch bleibt eine Intention: „Das Faszinierende für mich ist, dass jeder etwas anderes in den Formen und Farben sehen kann. So überlasse ich es jedem, in den Bildern spazieren zu gehen”.

Letztlich verleihen auch die verschiedensten Motive der Tonarbeiten ihrer Kreativität Ausdruck. Vom Nilpferd über Fossilien bis hin zu Punkern und ihrer eigenen „kleinen Venus” verwirklichte sie ihre vielfältigsten Ideen.

Seit 13 Jahren stellt Marie Luise Griess aus, unter anderem auf der Kunstmesse in Salzburg und im Rathaus der Stadt Wesseling. Um so mehr freute sich mit dieser Ausstellung einen Beitrag für die Region, in der sie lebt, leisten zu können.

Die Ausstellung ist noch bis zum 8. März im Haus des Gastes jeweils von 14 Uhr bis 17 Uhr geöffnet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert