Mann stirbt bei Schwelbrand in Mehrfamilienhaus

Von: sj
Letzte Aktualisierung:
feuerwehr brand kelle leuchtkelle blaulicht symbol Arno Burgi/dpa
Während sich die anderen Bewohner in Sicherheit bringen konnten, kam für den Bewohner der Dachgeschosswohnung jede Hilfe zu spät.

Düren. Ein 37 Jahre alter Dürener ist am Montagmorgen tot von Feuerwehrleuten in seiner Wohnung gefunden worden. Ein Bewohner eines dreigeschossigen Mehrfamilienhauses am Arnoldsweilerweg wurde gegen 6.25 Uhr vom Rauchmelder in seiner Wohnung geweckt. Wohnung und Treppenhaus standen bereits unter Rauch.

Beim Verlassen des Hauses alarmierte er einen weiteren Bewohner, der sich ebenfalls in Sicherheit brachte. Die Feuerwehr fand heraus, dass der Rauch aus einer Wohnung im Dachgeschoss zog. Nach dem gewaltsamen Öffnen der Wohnungstür wurde der 37-jährige im Bad gefunden.

Er wies keine äußerlichen Verletzungen auf. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Wohnung war stark verrußt. Als eigentlicher Brandort wurde das Bett des 37-Jährigen festgestellt.

Am Dienstag waren die Ermittlungen abgeschlossen, die Brandursache war nach Auskunft der Polizei ein „unachtsamer Umgang mit Tabakwaren“. Die übrigen Hausbewohner kehrten nach Abschluss der Löscharbeiten in ihre Wohnungen zurück.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert