Mann bedroht Anwohner mit Messer und Schraubendreher

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Düren. Mit Messer und Schraubendreher in der Hand ist ein 42-jähriger Mann am Donnerstagabend durch Düren gezogen. Dabei bedrohte er die Anwohner. Erst das von den Beamten eingesetzte Pfefferspray führte dazu, den Mann von seiner Tätigkeit abzubringen.

Der scheinbar verwirrte 42-jährige Mann war gegen 20.50 Uhr Anwohnern aufgefallen, als er in der Dürener Siedlung Grüngürtel einen Passanten bedrohte. Sie alamierten daraufhin die Polizei.

Sie erzählten den Beamten, dass ein Mann mit Messer und Schraubendreher in der Hand durch verschiedene Straßen des Wohnvierteils gelaufen sei und dabei Drohungen ausgesprochen habe.

Da der Dürener wohl nicht bereit war, auf die Forderung der Polizei einzugehen und seine in der Hand gehaltenen Gegenstände beiseite zu legen, griffen die Ordnungshüter schließlich zu Pfefferspray, um den Mann zu überwältigen.

Er wurde in Gewahrsam genommen und später auf ärztliche Anordnung in eine Klinik gebracht. Außerdem wurde Anzeige gegen den der Polizei bereits bekannten Mann erstattet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert