Maikönig in der dritten Generation

Von: heb
Letzte Aktualisierung:
12324868.jpg
Max Croé und Laura Eßer sind das neue Maikönigspaar in Echtz. Am Wochenende wurde Maifest gefeiert. Foto: Hendrik Buch

Echtz. Erst der Opa, dann der Vater, nun Enkel Max – den Vorsitz der Maigesellschaft Echtz führte über lange Jahre der Vereinsgeschichte die Familie Croé. Aktuell gestaltet also der Jüngste der Familie, Max Croé, die Geschicke der Gesellschaft. Dass er dabei seit seiner Kindheit die Würde des Maikönigs als Ziel hatte, ist nur logisch.

In diesem Jahr erfüllte sich Max Croé seinen großen Traum, seine Freundin Laura Eßer musste er dazu nicht lange überreden. In einem harten Wettbieten sicherte er sich die Königswürde auf der Maiversteigerung Anfang April. Gemeinsam führen die Maimajestäten die Gesellschaft im kommenden Jahr an.

Auf dem Maifest am vergangenen Wochenende wurde das Königspaar nun gebührend von den Echtzern gefeiert. Bereits am Freitag folgten über 750 Gäste der Einladung der Gesellschaft ins Festzelt an der Kirche. Zum Königsball am Samstag war das Zelt dann nochmals deutlich voller.

Der Königswalzer für das Maipaar stellte an diesem Abend einen ersten großen Höhepunkt des Festes dar. Auch der Festzug am Sonntag war ein besonderes Ereignis für die Maimajestäten. Im Sechser-Gespann ging es inmitten der Maigesellschaft unter dem Jubel der Echtzer durch den Ort. Eine besondere Freude: Begleitet wurde das Maikönigspaar von einer Löschspritze der Berufsfeuerwehr; dort macht Max Croé seine Ausbildung.

„Ich freue mich sehr, diese Würde so früh feiern zu können“, strahlt der 22-jährige Maikönig, „andere warten länger, aber heute habe ich wirklich alle Personen, die mir wichtig sind, an meiner Seite.“ Unterstützt wird das Königspaar von insgesamt sechs Mairemmeln: Dustyn Hannes, Felix Croé, Nico Wirth, Sven Orgeich, Kevin Kayser und Johann Jacobs unterstützen ihren König, wo sie nur können.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert