Männerchöre: Eigentlich nur Frauen und Getränke

Von: Hendrik Buch
Letzte Aktualisierung:
10085930.jpg
Der Männergesangsverein Düren brachte seinen Gästen im Winkelsaal ein vielseitiges Programm dar. Foto: Buch

Düren. „Nahezu alle Lieder für Männerchöre kennen eigentlich nur zwei Themen: Frauen und Getränke“, scherzte der Dirigent und Tenor Walter Drees beim Frühjahrskonzert des Männergesangsvereins Düren am Sonntag auf Schloss Burgau.

Dann informierte er die Gäste augenzwinkernd: „Heute verschieben wir die Getränke ausnahmsweise einmal gänzlich auf die Stunden nach dem Konzert und kennen nur ein Thema.“

Eine Botschaft, die der Dirigent und sein Chor wohl auch ihrer musikalischen Unterstützung an dem Abend widmeten – den „Burgfrauen“. Der Damen-Projektchor hatte sich 2013 anlässlich des 100-jährigen Bestehens des MGV aus Gattinnen und Bekannten der Sänger gegründet.

Launig und amerikanisch

Nun wagten sich die Burgfrauen nach zwei Jahren und neun Probeterminen nochmals auf ihre Premierenbühne im Winkelsaal und brachten dem Publikum bekannte Melodien wie den „Kleinen, grünen Kaktus“ oder den durch Freddy Quinn berühmten „Seemann“ dar.

Den stimmigen „getrennten Mix“ aus Männer und Frauenstimmen komplettierte Solist Wolfgang Tombeux. Der bekannte Dürener Bariton verwöhnte das Publikum zuerst mit launigen Liedern aus deutschen Operetten und später mit Stücken der amerikanischen Klassik.

Die Sänger des MGV konnten die humorvolle Ankündigung ihres Komponisten vom Anfang dann am Ende doch nicht gänzlich einhalten: Einerseits besang die ein oder andere Textzeile den Wein, andererseits hatte man mit Schöggls „launischer Forelle“ oder einem Walter-Kollo-Potpourri dann doch mehr als nur ein Thema im Repertoire.

Passend zum Motto des Abends „Lieder sind die besten Freunde“ schlossen der MGV gemeinsam mit den Burgfrauen und den Solisten mit Bürthels „Dank an die Freunde“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert