Männer- und Jünglingsverein Eintracht Rath feiert seine Kirmes

Von: bel
Letzte Aktualisierung:
10286838.jpg
Für ihre langjährige Mitgliedschaft wurden (vordere Reihe v.l.) Dr. Günter Momm, Rosi Müller und Konrad Braun geehrt. Foto: bel

Nideggen-Rath. Das Wetter hatte es an den beiden Kirmestagen recht gut gemeint. Trockenen Fußes und bei strahlendem Sonnenschein konnten auch die Außenaktivitäten der Kirmes des Männer- und Jünglingsvereins Eintracht Rath in freudiger Atmosphäre für Einheimische und die vielen Gäste stattfinden.

Zu einem Höhepunkt gestaltete sich das „Kirmesfrühstück“ am Sonntagmorgen im Zelt. Etwa 150 hungrige Männer und Frauen fassten die Gelegenheit beim Schopf, das Mittagessen zu Hause ausfallen zu lassen. Vorher hatte Regionaldekan Hans Donks im Zelt eine Messe gelesen.

Vorsitzender Volker Laufenberg, der den Vorsitz von Werner Lenzen übernommen hat, konnte sechs Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft im Männer- und Jünglingsverein Eintracht Rath 1909 ehren.

60 Jahre ist Konrad Braun im Verein. Ihm folgen der Mitgliedsdauer nach Dr. Günter Momm mit fünf und Bernd „Sir“ Johnen mit vier Jahrzehnten. Für jeweils 25 Jahre wurden Alfred Schäfer, Rosi Müller und Hubert Herten ausgezeichnet. Laufenberg merkte an, dass „Menschen den bergenden Kontakt der Gemeinschaft, die Eintracht untereinander und das Mitgetragenwerden von Freunden brauchen.“

Gestartet wurde die Kirmes am Samstag mit dem Ausbuddeln des Knochens. Schon vorher hatten sich die Rather Senioren zum Kaffeeklatsch im Zelt getroffen. Die Coverband OneWay gestaltete den großen Festball am Abend.

Beendet wurde das Fest mit Umzug mit befreundeten Vereinen am Sonntagnachmittag. Mit Spiel und Spaß wurden die Kinder unterhalten. Bei der Tombola zum Schluss gab es Preise zu gewinnen. Einziger Wermutstropfen: Niemand wollte die Königskette tragen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert