Männer in Frauenkleidern: Professionelle Travestie-Show

Von: gkli
Letzte Aktualisierung:
9716612.jpg
Die Travestiekünstler Jacqueline Devero (links) und Isabelle Chanell traten am Samstagabend in Vettweiß vor ein dankbares Publikum. Foto: gkli

Vettweiß. Männer, die in Frauenkleidern eine Riesenschau abziehen – das gibt es nicht nur in großen Städten wie in Hamburg auf der Reeperbahn. Am Wochenende gab es im Saal der Gaststätte „Bei Hämmer“ in Vettweiß gleich drei Mal die Möglichkeit, eine professionelle Travestieschau zu besuchen. Am Samstagabend beispielsweise nutzten die Gelegenheit gut 70 Gäste.

Das Duo Chanell/Devero trat ebenso in das Rampenlicht wie die drei Gaststars Lavinia Laaks aus Essen, Miss Lara Lu aus Dortmund und Miss Natali, ebenfalls aus Dortmund. Wie Jacqueline Devero berichtete, fanden sich der Wirt aus Vettweiß, Frank Hamanns, und die Akteure über facebook. Frank Hamanns hatte einen entsprechenden Aufruf gestartet und die Travestiekünstler hatten sich daraufhin bei ihm gemeldet. Hamanns: „Für mich war es ein Risiko, eine derartige Schau ins Dorf zu holen. Aber die super Stimmung und der große Anklang zeigen, dass es richtig war. Und heutzutage muss man sehen, dass man die Kneipe füllt.“ Eine Besucherin, die in Vettweiß lebt und arbeitet und anonym bleiben möchte, äußerte sich zu den Beweggründen, die Veranstaltung zu besuchen: „Ich mag das Glitzernde und ich finde es gut, wenn Menschen ehrlich zu ihren Neigungen stehen. Was ich ganz besonders unterstütze: Dass so eine Schau endlich auch mal Einzug in unser Dorf hält und Tabuthemen gebrochen werden, gerade in Zeiten der viel gepriesenen Inklusion.“

Die Travestiekünstler ließen auf der Bühne keine Wünsche offen. Sie schmetterten Schlager von Helene Fischer und Co., tanzten gekonnt auf hohen Hacken, lieferten herrliche Parodien ab und das alles in hochgeschlitzten und weit dekolletierten Kleidern. Die Schminkzeit vor einem Auftritt beträgt knapp drei Stunden.

Im kommenden Herbst möchte Frank Hamanns erneut eine solche Travestieschau in Vettweiß präsentieren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert